Mobile Drahtlossysteme

Studio Berlin setzt auf Axient Digital ADX5D für TV-Produktion

Studio Berlin hat sich zu einem der größten TV-Studio-Betreiber Deutschlands entwickelt. Neun Studios umfasst der Standort in Berlin-Adlershof – und setzt in diesen bereits seit Jahren unter anderem auf Drahtlossysteme der ULX-D und Axient Digital Serien von Shure. Für die mobilen EB-Teams setzt man nun auf dei neuen Axient Digital ADX5D Slot-In Kameraempfänger.

ADX5D im Einsatz(Bild: Shure)

„Der zentrale Faktor bei unseren Produktionen ist die Frequenzknappheit“, erläutert Ansgar Otto, EB-Koordinator bei Studio Berlin und verantwortlich für die EB-Technik der mobilen Drehteams auf dem Studiogelände. Wie in vielen Regionen und Bereichen, kämpft auch Otto mit der Diskrepanz zwischen reduzierter Bandbreite und steigenden Anforderungen. „Wir wollen immer mehr Leute verkabeln, immer mehr senden und immer mehr produzieren.“

Anzeige

Vor diesem Hintergrund spielte die konkurrenzlos verfügbare Schaltbandbreite (184 MHz) der Axient Digital Plattform für Kai Bastian, Support Audio bei Studio Berlin, die entscheidende Rolle bei der Systemwahl. Bastian sorgt bei Studio Berlin dafür, dass die verschiedenen Produktionen jederzeit mit dem benötigten technischen Equipment ausgestattet sind und beurteilt die Axient Digital Systeme auf ganzheitlicher Basis: „Dank der Spektrumseffizienz von Axient Digital vermeiden wir eine doppelte Vorratshaltung, was alles in der Planung, der Handhabung als auch auf der finalen Rechnung vereinfacht.“

ADX5D im Einsatz(Bild: Shure)

Aktuell kommen die kompakten ADX5D Zwei-Kanal-Empfänger vor allem in den mobilen EB-Mischertaschen der Tonleute zum Einsatz – also überall dort, wo das festinstallierte Antennennetzwerk in den Studios nicht ohne weiteres hinkommt, ohne im Vorfeld umzuplanen oder größere Umbau- und kostenintensive Investitionsmaßnahmen vorzunehmen. Für Ansgar Otto ist die Kombination aus Axient Digital Rackkomponenten und den mobilen ADX5D Empfängern im EB-Bereich die Lösung für die wichtigsten Herausforderungen im Audiobereich.

Insbesondere im Zusammenspiel der ADX5D Kameraempfänger mit den Möglichkeiten der ShowLink-Technologie hätten sich für das Studio Berlin-Team neue, deutlich vereinfachte Workflows in der täglichen EB-Praxis etabliert. Anstelle Umverkabelungen von Moderatoren und Talenten sei es nun möglich, diese nahtlos hinter der Bühne für weitere Drehs zu übernehmen. „Auf diese Weise gehen uns keine Emotionen und Informationen verloren“, zeigt sich Ansgar Otto begeistert. „Es macht einfach Spaß, mit dem ADX5D zu arbeiten.“ Auch Kai Bastian, der als Support-Koordinator intensiver in die Planung und Verwaltung des Technik-Portfolios eingebunden ist, sieht ähnliche Vorteile: „Der ADX5D erweitert unsere Spielarten und hat uns lange gefehlt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.