Medienplayer

Virtuelle Belgian Channel Awards mit Modulo Pi

Aufgrund der Covid-Pandemie wurden die Belgian Channel Awards online abgehalten. Um dies zu ermöglichen, stellte das AV-Unternehmen ADC Production ein virtuelles Studio auf Basis von Greenscreen und dem Modulo Kinetic Medienserver von Modulo Pi zur Verfügung.

(Bild: Modulo Pi)

Bei der Verleihung der Belgian Channel Awards werden jedes Jahr IT-Vertriebsprofis im Rahmen eines großen Gala-Dinners ausgezeichnet. Aufgrund der Covid-Pandemie musste die Networking-Veranstaltung neu konzipiert werden, um Distanzierungsmaßnahmen einzuhalten. Die 19. Ausgabe wurde zum ersten Mal virtuell durchgeführt.

Anzeige

ADC Production wurde mit dieser Online-Ausgabe betraut. Daniel Van Ruyssevelt, CEO von ADC Production, erklärt: „Jedes Jahr versammelt die Veranstaltung 600 Personen bei einem Gala-Dinner. Dieses Jahr bestand die Herausforderung darin, eine Präsentation beizubehalten und Networking-Möglichkeiten zu bieten, als ob die Teilnehmer zusammen wären.“

Die Präsentation der Veranstaltung fand im ADC Produktionsstudio statt, das für virtuelle Veranstaltungen konzipiert wurde. Das Set-up umfasste ein 7 × 4 m großes Green-Key-Cyclorama mit entsprechender Beleuchtung sowie 2 × Panasonic AW-UE150 PTZ-Kameras, 1 × Blackmagic-Kamera und mehrere Laptops.

Das gesamte Set-up basierte auf der Modulo Kinetic Medienserver-Lösung von Modulo Pi. Das Kit besteht aus einer Modulo Kinetic Designer Workstation und einem Modulo Kinetic V-Node Server, der mit 4 × HD-SDI und 2 × HDMI Live-Capture-Karten ausgestattet ist. „Mit Modulo Kinetic können wir das virtuelle Set, die Medien und den Kamerawechsel über eine einzige erschwingliche Lösung verwalten“, so Daniel Van Ruyssevelt.

(Bild: Modulo Pi)

Das virtuelle Studio wurde an die Farben der Channel Awards-Zeremonie angepasst, und zwei Moderatoren wurden mit dem Modulo Kinetic Chroma-Keyer auf das virtuelle Studio gekeyt. Um eine dynamische Präsentation zu ermöglichen, konnte ADC Production auf die neuen Funktionen von Modulo Kinetic für virtuelle Veranstaltungen zurückgreifen, darunter Hintergrundersetzung und Augmented Reality.

Dank der Hintergrundersetzung konnte sich das virtuelle 3D-Set gleichzeitig mit den Bewegungen der PTZ-Kameras entwickeln. Die Panasonic AW-UE150 wurde von Modulo Kinetic in Echtzeit über das FreeD-Protokoll verfolgt.

Augmented Reality wurde für interaktive Abstimmungen genutzt, die während der Zeremonie durchgeführt wurden. Die Ergebnisse wurden live gesammelt und in Balkendiagramme umgewandelt, die dann innerhalb des virtuellen Sets hinzugefügt wurden. Während der Zeremonie wurden auch andere unterschiedliche Inhalte innerhalb des virtuellen Sets angezeigt, wie PowerPoint Folien und Videokonferenz-Feeds, um Echtzeit-Interaktionen zwischen Teilnehmern, Preisträgern und Moderatoren auf der Bühne zu ermöglichen.

Die 2021 Channel Awards Safe Edition wurde live auf Vimeo gestreamt und von 400 Teilnehmern besucht. „Der gesamte Berufsstand erwartet eine schnelle Rückkehr zu persönlichen Veranstaltungen, aber ein Teil des virtuellen Formats wird weiterhin für Redner, die nicht anreisen können, relevant bleiben“, schließt Daniel Van Ruyssevelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.