Vizrt-Software

Welt wechselt zu softwaredefinierten Workflow mit Vizrt

Mit dem Umzug in neue Räumlichkeiten suchte der Sender Welt mit Sitz in Berlin nach einer innovativen Lösung für die Herausforderungen, die der Betrieb eines Nachrichtensenders mit sich bringt. Diese Lösung entwickelten und lieferten schließlich die Ingenieur- und F&E-Teams von Vizrt.

Vizrt Welt Case Study(Bild: Welt)

Das Welt-Team nahm den Umzug zum Anlass, seine Infrastruktur komplett neu zu erfinden und gleichzeitig die Studiopräsentationen grafisch ansprechend zu gestalten. Zwar wurde der Sender dadurch vor Herausforderung gestellt, fand jedoch eine innovative Lösung mithilfe von Ingenieur- und F&E-Teams von Vizrt.

Anzeige

Der Anspruch des Senders war eine maximale Flexibilität für modernes Storytelling. „Welt war der erste [Sender], der über diese besonderen dynamischen Workflows in diesem Umfang nachgedacht hat“, sagt Adrian Fiedrich, R&D Project Manager bei Vizrt. „Wir mussten also die ersten sein, die Lösungen finden […].“

Vizrt Welt Case Study(Bild: Welt)

Welt setzte einen schalterlosen Workflow ein und nutzte die Automatisierung zur Steuerung und Verwaltung der Quellen. „Wir sind weltweit die ersten, die einen softwarebasierten Video-Switcher einsetzen“, sagt Philipp Kern. „Aber das Beste, was wir gehört haben, ist, dass einige der Benutzer sagen, dass es keinen Unterschied zwischen einem echten Video-Switcher und der Vizrt-Software gibt […]. Die Journalisten haben mehr direkte Verantwortung für die Sendung und die tägliche Produktion hat mehr Möglichkeiten bei der Zusammenstellung der Sendungselemente. Wir arbeiten jetzt mit Kollegen daran, die virtuelle Umgebung in Studio 2 in eine reale Umgebung zu integrieren.“

Nähere Informationen und den vollständigen Artikel finden Sie unter Vizrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.