Personalie

Datapath ernennt Brian Tulley zum Strategic Procurement Manager

Datapath, Entwickler von visuellen Lösungen, gibt die Ernennung von Brian Tulley zum Strategic Procurement Manager bekannt. In dieser Funktion werde er mit internen und externen Partnern zusammenarbeiten, um die langfristige Verfügbarkeit elektronischer Komponenten sicherzustellen, die zur Unterstützung der Geschäftsziele von Datapath erforderlich seien.

Porträt von Brian Tulley, Strategic Procurement Manager bei Datapath
Brian Tulley, Strategic Procurement Manager bei Datapath (Bild: Datapath)

Zu Tulleys Aufgaben gehört die Zusammenarbeit mit Datapaths Tier-One-Herstellerpartnern – er soll die Schwankungen des Materialbedarfs und die Vorlaufzeiten der Lieferanten beobachten, um Auswirkungen auf die Produktion und den Kundenservice zu minimieren. Außerdem gehört die strategische Beschaffung elektronischer Güter zu seinen Aufgaben, darunter FPGAs, Speicherchips und Leiterplatten.

Anzeige

Tulley verfüge über Erfahrungen im Bereich der Technologiebeschaffung und sei in leitenden Positionen bei Blue-Chip-Unternehmen wie General Electric und Rolls Royce tätig gewesen. Er teilt mit: „Ich freue mich, meine neue Position bei Datapath bekannt geben zu können. Datapath ist in der professionellen AV-Branche als Marktführer im Bereich Videoverarbeitung und Content Management bekannt. Die Beschaffung von Technologiekomponenten ist in den letzten 18 Monaten in der gesamten AV-Branche – wie auch in vielen anderen Wirtschaftszweigen – zu einem sehr heißen Thema geworden und ich freue mich darauf, meine Erfahrungen bei Datapath einzubringen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden weiterhin das hohe Serviceniveau und die minimalen Vorlaufzeiten erfahren, für die wir bekannt sind.“

Tony Jones, Direktor und Mitbegründer von Datapath, begrüßt die Aufnahme von Brian Tulley: „Im Rahmen unseres anhaltenden globalen Wachstums möchten wir Brian in der Datapath-Familie willkommen heißen. Brian verfügt über eine beeindruckende Erfolgsbilanz im globalen Beschaffungswesen, und in einer Zeit, in der die Lieferketten unter erheblichem Druck stehen, freuen wir uns, dass er das Team mit seinen Fähigkeiten bereichert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.