Bernd Radtke wird Professor an der DHBW

Neuer Professor für BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg

Prof. Dr. Bernd Radtke übernimmt die Nachfolge von Prof. Dr. Jörg Beier und ergänzt ab 1. Oktober als Professor das Team des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg um Prof. Dr. Thomas Bauer und Prof. Stefan Luppold. Radtke hatte zuletzt eine Vertretungsprofessur für Marketing und Vertrieb im Studiengang BWL für kleine und mittlere Unternehmen an der Hochschule Aalen inne und war zuvor zehn Jahre lang Geschäftsführer der IHK Ulm.

Prof. Dr. Bernd Radtke ergänzt ab 1. Oktober als Professor das Team des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg.
DHBW Ravensburg
Prof. Dr. Bernd Radtke ergänzt ab 1. Oktober als Professor das Team des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg.

Marketing ist das Leib- und Magenthema seiner über 20-jährigen Laufbahn, Veranstaltungen haben ihn beruflich seit vielen Jahren begleitet. Erste Event-Erfahrungen sammelt Radtke als kaufmännischer Geschäftsführer der Stuttgarter Film- und Medienfestival-GmbH. Die komplette Organisation sowie Marketing, Sponsorenakquisition und Verwaltung von Trickfilmfestival und Co. lag dabei in seinen Händen. Bei der IHK Ulm war er anschließend als Geschäftsführer tätig und verantwortlich für die Bereiche Existenzgründung,  Unternehmensförderung und Internationales. Dabei organisierte er mit seinem zwanzigköpfigen Team rund 100 Informationsveranstaltungen im Jahr.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Ökonom an der Universität Hohenheim mit einer Arbeit über Stadtmarketing hatte der gebürtige Kirchheimer das Thema Forschung zunächst zurück gestellt, allerdings nie ganz aus dem Auge verloren. Während seiner Zeit an der IHK Ulm erstellte er seine berufsbegleitende Promotion am Lehrstuhl für Marketing der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf über „Stadtslogans zur Umsetzung der Markenidentität von Städten“ – die erste wissenschaftliche Arbeit zu diesem Thema in Deutschland. Hierbei verwirklichte er mit einer Befragung der 500 größten deutschen Städte die umfangreichste Erhebung, die es bislang im Stadtmarketing gab. An der Hochschule Aalen realisierte er später ein Forschungsprojekt über Employer Branding. In der Lehre ist ihm wichtig, den Studierenden die Theorie mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis nahe zu bringen und immer wieder aus Sicht der Studierenden die Frage aufzuwerfen und zu beantworten: „Was heißt das konkret für mich?“. Die große Lust an der Lehre und an der Forschung ist bei Bernd Radtke förmlich zu spüren.

2014 hatte sich Radtke als Start seiner akademischen Laufbahn zu einer auf drei Jahre befristeten Vertretungsprofessur für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Aalen entschlossen. So kam die Ausschreibung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg im Sommer 2016 genau zum rechten Zeitpunkt. Als ehemaliger IHK-Geschäftsführer und „Kind des Landes Baden-Württemberg“  weiß er das praxisnahe Modell der DHBW und die „starke Marke DHBW“ zu schätzen, um das etwa die viele andere Bundesländer die Schwaben beneiden. Den DHBW-Standort Ravensburg mit seinen bundesweit bekannten inhaltlichen Leuchttürmen wie Messe-, Kongress- und Eventmanagement oder auch Medien und Tourismus kennt Radtke beruflich und privat seit vielen Jahren sehr gut. Einen inhaltlichen Fokus wird Bernd Radtke auf die Themen Events und Marken sowie Livekommunikation legen.

Bernd Radtke lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Ulm. Dort ist er zudem Präsident des Marketingclubs Ulm/Neu-Ulm, außerdem ist er im Beirat und Sprecher der Region Süd des Deutschen Marketingverbands mit Sitz in Düsseldorf.

Das könnte Sie auch interessieren: