Lassahn und Seidensticker in erweiterter Geschäftsleitung von Reed Exhibitions Deutschland

Reed Exhibitions Deutschland: Neuzugänge in Geschäftsleitung

Petra Lassahn und Mike Seidensticker sind in die erweiterte Geschäftsleitung von Reed Exhibitions Deutschland aufgestiegen. 

Petra Lassahn und Mike Seidensticker 

Petra Lassahn (47) ist seit 1987 im Messegeschäft tätig. Sie startete in Köln, arbeitete zwischenzeitlich für Blenheim und Miller Freeman, war danach bei der Messe Frankfurt und ist seit 2006 bei Reed Exhibitions in Düsseldorf.Mike Seidensticker (52) ist seit 1990 im Messegeschäft tätig, das ihn von Frankfurt über die Nürnberger Spielwarenmesse nach Düsseldorf führte. Dort ist er seit 2003 Presse- und Unternehmenssprecher in der Deutschlandzentrale des weltweit größten Messeunternehmens. Nun rücken Petra Lassahn und Dr. Mike Seidensticker in die erweiterte Geschäftsleitung auf und erhalten Prokura für Reed Exhibitions Deutschland. „Beide genießen im internationalen Messe- und Mediengeschäft größte Reputation und zählen seit Jahren zu den Köpfen unseres Unternehmens“, so Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland. Ihre neue Funktion übernehmen sie zusätzlich zu den bestehenden Aufgaben.Petra Lassahn verantwortet als Geschäftsbereichsleiterin seit 2006 die Viscom, die alternierend in Frankfurt und Düsseldorf stattfindet und sich unter ihrer Leitung zur wichtigsten Fachmesse für visuelle Kommunikation in Europa entwickelte. Auch der Bar Convent Berlin, Europas größte Bar-Fachmesse, die Anfang des Jahres von Reed Exhibitions akquiriert wurde, liegt in ihrer Gesamtverantwortung. Zuvor hatte die gebürtige Siegburgerin über viele Jahre die IMA als Internationale Fachmesse für Unterhaltungs- und Warenautomaten geleitet.Mike Seidensticker sei es gelungen, so Hans-Joachim Erbel, in der klassischen wie auch in der neuen Medienwelt eine der effektivsten Kommunikationsabteilungen im internationalen Messegeschäft aufzubauen, sie kontinuierlich weiterzuentwickeln und ihr ein unverkennbares persönliches Gesicht zu geben. Mit seiner Berufung in die Geschäftsleitung soll die strategische Markenkommunikation ausgebaut und der mediale Wert von Messebeteiligungen stärker akzentuiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren: