Personalverstärkung

Schnick-Schnack-Systems investiert ins Team

Schnick-Schnack-Systems begrüßt drei neue Gesichter im Team. Sie verstärken die Bereiche Projektmanagement, Buchhaltung und Einkauf. Das Kölner Unternehmen möchte damit seinen Geschäftspartnern und Kunden jederzeit bestmöglichen Service ermöglichen.

schnickschnacksystems
Schnick-Schnack-Systems
v.l.n.r.: Nicole Groebel (Einkauf), Friederike Osterkamp (Buchhaltung) und Gero Gaede (Projektmanager)

Das Projektmanagement von Schnick-Schnack-Systems freut sich über ihren Neuzugang Gero Gaede: Der 39-jährige technische Betriebswirt und ausgebildete Techniker der Fachrichtung Anlagentechnik verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz auf den Gebieten der Produktion von Medientechnik sowie in der Qualitätssicherung. Zudem wirkte er viele Jahre im Vertrieb medientechnischer und erklärungsbedürftiger Produkte – Kenntnisse, von denen neben dem Projektmanagement auch alle anderen Bereiche bei Schnick-Schnack-Systems profitieren werden.

Die Buchhaltung von Schnick-Schnack-Systems begrüßt Friederike Osterkamp in ihren Reihen: Die 35-Jährige studierte nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Münster. Sie bringt viele Jahre Erfahrung in der Buchhaltung mit, unter anderem war sie zwei Jahre in einer Medienagentur und sechs Jahre in einer Werbeagentur tätig.

Die Dritte im Bunde ist Nicole Groebel: Die 45-jährige Werbekauffrau übernimmt im Einkauf die tägliche Kommunikation mit Lieferanten und Dienstleistern und hilft bei der Einkaufsabwicklung und der vorbereitenden Buchhaltung.

„Neben der Technologie unserer Produkte ist das Team unsere wichtigste Ressource“, so Solveig Busler, Mitglied der Geschäftsleitung bei Schnick-Schnack-Systems. „Unser Anspruch ist, nah am Kunden zu sein – in der Beratung und Projektumsetzung ebenso wie in allen unterstützenden Prozessen. Mit dem Ausbau unseres Teams legen wir die Basis für weiteres Wachstum und stellen sicher, dass wir unserem Anspruch auch zukünftig stets gerecht werden.“

 

Das könnte Sie auch interessieren: