Neue Führung

Thomas Kahn neuer Geschäftsführer des Congress Centrum Alpbach

Das Congress Centrum Alpbach (CCA) steht unter neuer Führung. Thomas Kahn hat die Position des Geschäftsführers übernommen. Er setzte sich damit nach mehrmonatiger interimistischer Ausübung dieser Position im offenen Bewerbungsprozess durch. Die Neubesetzung erfolgte nach dem Bergunglück seines Vorgängers Georg Hechenblaikner, der das CCA zuvor rund 18 Jahre geführt hatte.

Thomas Kahn
Thomas Kahn

Seit mittlerweile mehr als sieben Jahren ist Thomas Kahn im Congress Centrum Alpbach tätig, anfangs als Projektleiter und Vertriebsmitarbeiter. Zuletzt war er als Prokurist und Head of Sales verantwortlich für verschiedene Geschäftsbereiche, u.a. die Kooperation mit dem Europäischen Forum Alpbach, das alljährlich im August mit mehreren tausend Teilnehmenden in Alpbach stattfindet.

Anzeige

„Ich bin im Jahr 2013 als Kunde mit einer Veranstaltung nach Alpbach gekommen und war sofort begeistert. Das einzigartige Bergdorf, die professionelle Dienstleistung und das nachhaltige Konzept machen die Tagungsdestination Alpbach zu etwas Besonderem“, ist Kahn von der Positionierung des Unternehmens überzeugt und will den eingeschlagenen Weg weitergehen. Gemeinsam mit dem CCA-Mitarbeiterteam sieht er seine Aufgabe in einer verantwortungsvollen Weiterentwicklung des Unternehmens und der Region Alpbachtal als nachhaltige Tagungsdestination mit besonderer Serviceorientierung für Veranstalter und Teilnehmende. Dabei spielt auch die enge Kooperation mit Vermietern und weiteren Partnern in der Region eine wichtige Rolle. „Mittlerweile ist die Nachhaltigkeitsstrategie des CCA ein fixer Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und immer mehr Kunden und Partner gehen diesen Weg entschlossen mit. Nur gemeinsam können wir erfolgreich sein und Wertschöpfung für die Region generieren“, freut sich Thomas Kahn auf die weiteren Aufgaben.

Congress Centrum Alpbach
Congress Centrum Alpbach (Bild: Norbert Freudenthaler)

Die Zeiten sind im Veranstaltungssektor sehr herausfordernd. Trotzdem sieht Thomas Kahn der Zukunft positiv entgegen: „Wir haben in den letzten Monaten gesehen, dass der Bedarf, sich analog zu treffen, sehr groß ist. Auch wenn Inhalte digital vermittelt werden können, machen persönliche Gespräche außerhalb der Tagesordnung eine Veranstaltung aus. Mit den entsprechenden Sicherheitskonzepten rund um die Pandemie bieten wir im Congress Centrum Alpbach ein vielfältiges Produkt-Portfolio für Tagungen und Kongresse bis hin zum hybriden Event.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.