Vertriebliche Veränderungen bei Kindermann

Kindermann kündigt Veränderungen in der Vertriebsstruktur zum 1. Januar 2019 an: Jens Zechmeister wird Head of Sales, Pro AV und Marco Kraus übernimmt die neu geschaffene Position des Head of Sales, IT-Channel.

Jens Zechmeister (Bild: Kindermann)

Jens Zechmeister, der seit Mai 2016 bereits an Bord bei Kindermann ist und bisher als Market Development Manager tätig war, zeichnet nun für die Vertriebsaktivitäten im In- und Ausland im Bereich Pro AV verantwortlich. Er war maßgeblich an der Entwicklung des drahtlosen Präsentationsystems Klick & Show beteiligt und auch die Erweiterung des eigenen Produktportfolios im Bereich Signalmanagement hat Jens Zechmeister vorangetrieben. Bereits diese Initiativen zeigen, dass der AV- und Medientechnik Spezialist sich wieder auf seine Wurzeln besinnt und die Palette an „Kindermann Produkten“ verstärkt ausbaut. Dipl.-Ing. (TU) Jens Zechmeister startete 1994 nach seinem Studium der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Nachrichtentechnik in der AV-Branche. Bevor er zu Kindermann kam war er bei Kramer Electronics als Sales & Marketing Manager Germany beschäftigt.

„Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung. Kindermann hat noch ein großes Potenzial. Als Added-Value Distributor und Hersteller sind wir ein starker Partner für die audiovisuelle Systemintegration an der Seite unserer Fachhändler. Besonders stolz macht mich, dass unsere eigenen Produkte sehr gut ankommen und wir im Ausland überproportional expandieren. Diese Erfolgsgeschichte möchte ich in meiner neuen Position fortschreiben“, sagt Jens Zechmeister.

Marco Kraus, der bisher die Stelle des Head of Sales Pro AV innehatte und bereits seit Februar 2016 bei Kindermann tätig ist, wird nun ein weiteres Geschäftsfeld für Kindermann aufbauen, den IT-Channel. Durch die Digitalisierung wachsen die AV- und IT-Branche immer mehr zusammen. Dies macht sich Kindermann zunutze und hat mit Marco Kraus einen Experten, der einen großen Erfahrungsschatz aus beiden Welten mitbringt.

Marco Kraus (Bild: Kindermann)

„Während Kindermann in der AV-Branche einen sehr hohen Bekanntheitsgrad genießt, sind wir in der IT-Branche eher ein Newcomer. Klar arbeiten wir schon heute mit dem einen oder anderen IT-Händler zusammen, aber von einem Netzwerk kann man noch nicht sprechen. Und genau das wird meine Aufgabe sein, ein flächendeckendes IT-Händlernetz aufzubauen“, beschreibt Marco Kraus seine neue Position.

Kindermann kann im letzten Jahr eine sehr positive Entwicklung verzeichnen. Der Aufbau von Kompetenzfeldern wie Display Solutions, AV-Steuerungen & Signalmanagement und Education wurde erfolgreich umgesetzt. Die Besinnung auf die eigenen Stärken und damit verbunden der Ausbau des Eigenportfolios wird vom Markt sehr gut angenommen. Und nicht zuletzt die Expansion im Ausland tragen zu dem Aufschwung bei.

„Die größte Herausforderung bei unserem Expansionskurs ist, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. So bin ich froh, dass wir die beiden Schlüsselstellen aus eigenen Reihen besetzen konnten. Wir haben jedoch noch andere offene Stellen, die vakant sind. Auf der anderen Seite freue ich mich sehr, dass wir die richtigen Weichen gestellt haben. Wir werden uns jedoch nicht auf den Lorbeeren ausruhen, wir haben noch viel vor und man darf gespannt sein, was das Jahr 2019 noch mit sich bringt. Getreu unserem ISE-Motto >Expect more …<“, resümiert Timo Meißner, Geschäftsführer der Kindermann GmbH.

www.kindermann.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: