ETC erweitert seine Advance Research Group

Wendy Luedtke verstärkt ETC als Product Technology Specialist

Im Februar hat ETC mit der Gründung der „Advance Research Group“ (ARG) seine Entwicklungsabteilung mit dem Ziel verstärkt, neue Technologien zu entdecken und bestehende Produkte zu optimieren. Diese ETC-Abteilung bekommt jetzt Verstärkung: Wendy Luedtke wird ab sofort ihr Wissen und ihre Erfahrung als Product Technology Specialist in das ARG-Team einbringen.

Wendy Luedtke
ETC
Wendy Luedtke: Neuer Product Technology Specialist bei ETC.

Im engen Dialog mit Beleuchtungs-Profis wird Wendy Luedtke die wichtigsten Themen herausarbeiten, um neue, innovative Lösungsansätze in der Lichttechnik zu finden.

„Die ARG unterstützt Innovation, so dass neue Ideen in jedem Bereich des R&D willkommen sind“, sagt ETC CEO Fred Foster. „Mit Wendy an Bord können wir sicher sein, dass wir die richtigen Tools für Lichtdesigner entwickeln – fortschrittliche aber auch pragmatische Produkte, die den Job der Lichtschaffenden entscheidend erleichtern werden.“

Eines der ersten Projekte an dem die ARG arbeitet, beschäftigt sich mit der LED-Farbsteuerung. Das preisgekrönte Eos v2.3 Software-Upgrade aus dem letzten Jahr bildet den Anfang einer Initiative, um die Farbsteuerung der ETC-Konsolen zu revolutionieren. Luedtke wird sich an die Designer wenden und deren Input – zusammen mit ihrem eigenen Know-How – in das Projekt einbringen.

In den letzten sechs Jahren arbeitete Wendy Luedtke als Produktmanagerin für Farbe und Licht bei Rosco Laboratories Inc.. Darüber hinaus ist sie Lehrbeauftragte an der Tisch School of the Art im Department of Drama der New York University, Vorsitzende des „Color Committee for the Illuminating Engineering Society of North America“ sowie Mitglied der „PLASA-TSP Photometrics Working Group“ und der „United Scenic Artists Local 829“. Luedtke hat einen Bachelor of Fine Arts in technischer Produktion von der New York University und besitzt eine über 15-jährige Erfahrung im Lichtdesign für Theater, Live-Entertainment, Firmen-Events und Architektur-Projekte.

Wendy Luedtke: „Die Möglichkeit mich für Designer, Programmierer und andere professionelle Lichtschaffende einsetzen zu können und Teil der Forschung auf diesem Gebiet zu sein, ist für mich sowohl Ehre als auch Verantwortung. Ich freue mich, Teil eines Teams zu sein, das die Qualität des Lichts verbessern wird.“

Das könnte Sie auch interessieren: