DigitalPakt Schule

Epson präsentiert Epson GoBoard Education Software

Epson stellt eine neue Softwarelösung zum gemeinschaftlichen Lernen vor: die GoBoard Education Software. Diese Lösung soll aus einem modernen Whiteboard sowie interaktiven Anzeigemedien die Basis für einen flexiblen lokalen oder dezentralen Unterricht schaffen. Die neue Epson GoBoard Education Software ist ab Oktober 2021 im qualifizierten Fachhandel verfügbar.

Kind schreibt mit Stift auf ein Whiteboard(Bild: Epson)

Das Softwarepaket bietet Funktionen für die Zusammenarbeit, mit denen sich Lernende und Lehrende über ein interaktives Whiteboard vernetzen und Inhalte erstellen und teilen können. GoBoard Education ist kompatibel mit Videokonferenzplattformen wie MS Teams, Zoom und anderen. Die neue Lösung soll einen dynamischen und flexiblen Unterricht unterstützen und allen Teilnehmern zusammen mit interaktiven Anzeigemedien eine Fülle an Möglichkeiten eröffnen.

Anzeige

Lehrende nehmen handschriftlich Änderungen an Inhalten vor oder ergänzen sie bzw. recherchieren weitere Informationen in Echtzeit. Dabei nutzen sie beliebige digitale Quellen. Die Epson GoBoard Education Software unterstützt drahtlose Schnittstellen wie Miracast, AirPlay und Google Cast, sodass Lernende und Lehrende ihre eigenen mobilen Geräte als Datenquelle nutzen.

Die mitgelieferte Lehrkonsole soll Lehrkräften helfen, passende Inhalte zu kreieren und zu verwalten, wo immer sie sich befinden. Mit dieser Lösung sind ebenfalls Umfragen oder Quizspiele möglich, die von jedem Teilnehmenden über die korrespondierende App in Echtzeit bearbeitet werden. Diese kostenlos herunterladbare App bietet die Möglichkeit, mit eigenen Geräten auf angeschlossene interaktive Whiteboards zuzugreifen, Lektionen und Inhalte lokal für eine spätere Bearbeitung zu speichern. Es ist ebenfalls möglich, nach Freigabe durch die Lehrkraft direkt mit dem Whiteboard zu interagieren. Teilnehmer zeigen beispielsweise vom Home Office aus den Inhalt ihres eigenen mobilen Gerätes an und interagieren mit der Gruppe, indem sie eine Verbindung über die von ihnen bevorzugte Videokonferenzlösung herstellen.

Produktbild Kurzdistanzprojektor (Bild: Epson)

Christoph Richter, Manager VI Value Channel von Epson Deutschland, erklärt: „Der Schwerpunkt von Epson liegt traditionell auf der Entwicklung von Hardware. Aber aufgrund der steigenden Nutzung interaktiver Anzeigesysteme besonders in Schulen, entstand Bedarf nach einer Lösung, die den Anforderungen aller Beteiligten gerecht wird. Bei der Entwicklung von GoBoard Education stand daher die Unterstützung von zentral und dezentral abgehaltenen Veranstaltungen im Fokus. Wir möchten Schulen und anderen Lehreinrichtungen eine Lösung bieten, die unterstützt von interaktiven Anzeigemedien eine nochmals verbesserte Zusammenarbeit ermöglicht.

Von kabelloser Verbindung und Kompatibilität mit allen interaktiven Anzeigemedien bis hin zu Videokonferenzen deckt unsere GoBoard Education Software alle Anforderungen ab. Daher ist jetzt, wo immer mehr Schüler:innen an ihre Schulen zurückkehren, genau der richtige Zeitpunkt für die Einführung der GoBoard Education Software.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.