SDI Shading

AJA stellt ColorBox für SDI Color-Grading für Live- und Postproduktion vor

Die ColorBox von AJA ermöglicht die Farbbearbeitung von SDI-Videosignalen. Das Gerät soll Farbgenauigkeit bei Produktionen mit fortschrittlicher algorithmischer und LUT-Verarbeitung gewährleisten.

AJA ColorBox(Bild: AJA)

AJA hat am 1. September die ColorBox vorgestellt, ein mobiles Gerät mit LUT-Verarbeitungsfunktionen, die präzise und genaue Farbraumkonvertierungen für Live-Übertragungen, Live-Events, On-Set-Produktionen und Postproduktionen ermöglichen. ColorBox ermögliche eine Reihe von HDR- und SDR-Konvertierungen und erlaubt das einfache Laden, Ändern und Speichern von Looks sowie das Erstellen von Referenzbildern.

Anzeige

Die ColorBox wurde entwickelt, um eine Vielzahl von Look-Management-Ansätzen am Set und in Live-Produktionsumgebungen zu unterstützen. Sie verfügt über einen 12G-SDI-Ein-/Ausgang und einen HDMI 2.0-Ausgang für die Unterstützung von bis zu 4K/UltraHD 60p 10-Bit YCbCr 4:2:2 und 30p 12-Bit RGB 4:4:4-Signalen. Die ColorBox verfügt über den AJA Color Pipeline (ACP)-Modus mit einem 33-Punkt-3D-LUT-Prozessor mit tetraedrischer LUT-Interpolation, vier integrierten, benutzerkonfigurierbaren 1D-LUTs und zwei benutzerkonfigurierbaren 3×3-Matrizen. ColorBox-Benutzer sollen außerdem von einer integrierten RGB-Farbkorrektur und ProcAmp, umfangreichen LUT-, Matrizen- und Bildbibliotheken sowie leistungsstarken Erfassungs- und Abruffunktionen profitieren. All dies lässt sich über eine integrierte, browserbasierte Schnittstelle steuern.

Fünf ColorBox Modi

  • AJA-Farbpipeline (ACP)
  • Colorfront
  • Orion-Convert (Optionale Lizenz – Vorschau mit Wasserzeichen)
  • BBC HLG LUT (Optionale Lizenz – Vorschau mit Wasserzeichen)
  • NBCU LUT

„Angetrieben von der mit dem HPA Award ausgezeichneten Colorfront-Engine bietet der neue Colorfront-Modus in der neuen ColorBox von AJA hochmoderne Konvertierungen zwischen SDR- und HDR-Inhalten“, erklärt William Feightner, CTO von Colorfront. „Im Gegensatz zur traditionellen LUT-basierten Verarbeitung gewährleistet der Human Perceptual Model-Algorithmus der Colorfront-Engine eine einwandfreie, artefaktfreie Konvertierung. Dies gewährleistet die Erhaltung der kreativen Absicht.

Die ColorBox vereine eine extrem latenzarme 4K/UltraHD-Verarbeitung mit hoher Dichte in einem tragbaren Gerät mit einem robusten Funktionssatz von SDR/HDR/WCG-Farbtransformationen für viele Anwendungen. Zu den umfangreichen Frame-Capturing-Funktionen gehören die Bilderfassung für Referenzbilder mit überlagerten Metadaten wie Video-Nutzlast-IDs, Pipeline-Konfiguration und anpassbarem Benutzertext. Diese Bildaufnahmen können lokal gespeichert und auf einen Konfigurations-PC exportiert werden, auf dem die Webbrowser-basierte ColorBox-Benutzeroberfläche läuft.

12G-SDI- und HDMI 2.0-Ausgänge bieten bis zu 4K/UHD-Video für die lokale Überwachung, und ein zusätzlicher 12G-SDI-Durchschliff ist ebenfalls verfügbar.

ColorBox-Funktionen (Auszug)

AJA Color_Box_Rear_Left_Angle_w_cables(Bild: AJA)
  • Unterstützung von bis zu 4K/UltraHD 60p 10-bit YCbCr 4:2:2 und 30p 12-bit RGB 4:4:4 Signalen
  • 12G-SDI-Eingang/Ausgang, mit Loop-Out
  • HDMI 2.0-Ausgang
  • 5 Modi verfügbar: AJA Color Pipeline, Colorfront, NBCU, BBC HLG, Orion-Convert
  • Umfassende Farbverarbeitung mit AJA Color Pipeline: 1D-LUTs, 3×3-Matrizen und 3D-LUT-Knoten für Bildmanipulation/-korrektur
  • Optionale Lizenzen für unterschiedliche Bildverarbeitungsanforderungen, einschließlich BBC HLG LUTs und Orion-Convert mit Fließkomma-Verarbeitung für eine höhere Präzision, als sie mit Standard-LUT-Boxen erreichbar sein soll
  • Leichter, portabler Formfaktor, der leicht auf den Schreibtisch passt oder bis zu 4 Einheiten in einem 1RU-Rack.
  • Webbrowser-basierte Benutzeroberfläche mit Videovorschau für eine sichere Überwachung
  • 4K/UltraHD-Frame-Store und Abruf von 16-Bit-.TIFF-, .JPEG- oder .PNG-Dateien
  • Integrierter Testbildgenerator
  • Umfangreiche API/Software Development Kit (SDK) für die Steuerung aller Parameter durch Drittanbietersoftware
  • Signal- und Custom-Informationen als Overlay ausgeben
  • Ultra-niedrige Latenz lt. Hersteller
  • HDMI 2.0-Ausgang für 4K/UltraHD HDR
  • USB-OTG-Anschluss und WiFi-Adapter von Drittanbietern bieten drahtlosen Zugriff auf die Web-UI, wenn keine kabelgebundene Ethernet-Verbindung verfügbar ist
  • ANC-Verwaltung mit einem benutzerdefinierten Feld, das überlagert oder in .tiff-Dateien eingebettet werden kann, die als Frames gespeichert werden.

„Zuverlässige, hochwertige Farbverarbeitung und -darstellung sind für die Erstellung von geskripteten und Live-Inhalten, die beim Publikum Anklang finden, unerlässlich geworden, und AJA hat die ColorBox als Antwort auf diese Nachfrage entwickelt. Auf der Grundlage eines umfangreichen technischen Hintergrunds in den Bereichen HDR und Konvertierungstechnologie sowie Partnerschaften mit Experten in der Farbwissenschaft haben wir in diesem Gerät ein unvergleichliches und flexibles Bildverarbeitungs-Toolset entwickelt“, so Nick Rashby, Präsident von AJA. „ColorBox rationalisiert das Farbmanagement und die Anzeige für Umgebungen, die von TV-, Episoden-, Film-, Live-Event- und kommerziellen Produktionen bis hin zu Kreativ-, Redaktions- und Finishing-Studios reichen, und wir freuen uns sehr, es auf den Markt zu bringen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.