Einkaufsprozesse optimieren

Aveato Catering: Neue Software für den Einkauf von Catering-Dienstleistungen

Aveato Catering hat eine neue Software-Lösung entwickelt, mit der Konzerne ihren Cateringbedarf in ihr eigenes E-Procurement-System integrieren können. Dadurch sollen Unternehmen Catering-Dienstleistungen während aber auch nach Corona effizienter digital einkaufen können.

Tablet-digital(Bild: Pexels)

In einer aktuellen Meldung von aveato heißt es, der Einkauf von vielen Artikeln über ein eigenes Einkaufssystem mit zentral gelisteten Lieferanten sei für viele Firmen eine Selbstverständlichkeit – nicht so beim Einkauf von Catering-Dienstleistungen. Der Einkauf von Caterings sei oftmals zeitraubend und kostenintensiv, da viele Unternehmensvorgaben zu berücksichtigen sind.

Anzeige

Als erstes Business Catering Unternehmen in Deutschland stellt aveato nun mit seiner eCommerce-Lösung die Anbindung an externe E-Procurement-Systeme wie SAP Ariba, Coupa u.a. zur Verfügung. Dabei können seit Oktober 2020 alle Systeme angebunden werden, die das cXML-Punchout-Verfahren unterstützen (auch bekannt als OCI-Schnittstelle). Der erste Kunde, der so angebunden wurde, ist die Firma Zalando SE in Berlin.

„Weitere Konzerne werden in Kürze folgen“, erklärt Alexander Schad, Geschäftsführer von aveato. „Wir sehen in Corona-Zeiten bei unseren Kunden aktuell ein großes Interesse Einkaufsprozesse rund um das Thema betriebliche Verpflegung und Events effektiver und insbesondere auch digitaler zu gestalten. Nie mehr Löcher in den Bauch gefragt werden was nun bestellt werden darf oder Rechnungen hinterherrennen, gehört […] für Office Manager und Event-Manager der Vergangenheit an.“

Eine Catering-Bestellung aus einem Inhouse-Bestellsystem des Kunden (E-Procurement-System) über die cXML-Punchout-Funktionen des aveato eCommerce-Systems funktioniert wie in der Grafik dargestellt.

PowerPoint-Präsentation(Bild: aveato)

Als Teil der technischen Integration biete aveato auch eine cXML-Schnittstelle für Billing/Invoicing an. Dabei werden die Catering-Rechnungen statt per E-Mail/Post direkt automatisiert an das E-Procurement-System im cXML-Format übertragen und können so voll-automatisch in den firmeninternen Prozess der Rechnungsprüfung und -freigabe einfließen.

Die Vorteile einer Integration von Lieferanten in das eigene Einkaufsystem seien vielfältig. Der Einkaufsprozess könne standardisiert werden und dank der Bündelung des Einkaufs könnten insbesondere Konzerne und überregional agierende Firmen meist bessere Konditionen mit dem Lieferanten verhandeln.

Die Einkäufer könnten die gewohnte Umgebung des eigenen Einkaufssystems nutzen und müssten nicht mehr ständig Programme wechseln. Dies unter Beachtung des vom einkaufenden Unternehmen definierten Workflows bzgl. Auftragsfreigabe, Angabe von Purchase Orders etc.

Heiko Polenz, IT-Leiter von aveato, betont: „Die Digitalisierung und Standardisierung des Einkaufsprozesses sichert, dass alle Personen mit Zugang zum Inhouse E-Procurement-System gelingsicher und zeitsparend ihr Catering organisieren und bestellen können. Wir freuen uns hier als wohl erster Caterer eine entsprechende Lösung für alle gängigen System anbieten zu können.“

Die Einrichtung eines aveato-Shop-Account mit cXML-Anbindung ist kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.