Videokollaboration

AVer stellt 4K PTZ-Konferenzkamera mit zwei Objektiven vor

AVer Europe, Anbieter von Lösungen für Videokollaboration, stellt die 4K-Konferenzkamera AVer CAM550 für den Einsatz in mittelgroßen bis großen Meetingräumen vor. Der Neuzugang im AVer Portfolio soll mit den zwei 4K-Objektiven für ein erstklassiges Konferenzerlebnis sorgen.

AVer CAM550 im Konferenzraum(Bild: AVer )

Die PTZ (Pan-Tilt-Zoom)-Kamera erfasse mit ihrem 12-fachen optischen Zoom (24-facher Gesamtzoom) die einzelnen Meeting-Teilnehmer:innen, während das KI-Objektiv mit 95° Sichtfeld einen Panoramablick in den Meeting-Raum ermögliche, so als wäre man live vor Ort. Die AVer CAM550 ist ab sofort zum unverbindlichen Verkaufspreis von 1.609 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

Anzeige

Dynamic Framing

Mit Dynamic Framing fokussiere die AVer CAM550 schnell und präzise alle Teilnehmer:innen im Raum – auch diejenigen, die später dazu kommen. Das sekundäre KI-Objektiv erkennt die Neuankömmlinge selbständig und die PTZ-Kamera passt daraufhin den Bildausschnitt automatisch an. Auf diese Weise soll die Dynamic-Framing-Funktion den Ablauf von Meetings optimieren und manuelles Nachjustieren der Kamera überflüssig machen, auch wenn weitere Teilnehmer:innen während des Meetings hinzukommen.

Aus der Ferne bedienbar

Über die integrierte KI-Gestenerkennung wird die Kamera intuitiv und kontaktlos per Handzeichen oder über die mitgelieferte IR-Fernsteuerung aus der Ferne bedient. Die Smart Gallery-Funktion ermöglicht es per KI-Gesichts- und Körpererkennungstechnologie, wahlweise nur die Gesichter oder den gesamten Oberkörper der Teilnehmer:innen passend zuzuschneiden, um sicherzustellen, dass jede:r Teilnehmer:in optimal im Bilde erscheint.

AVer CAM550 (Bild: AVer )

Preset Link ist eine neue Funktion der mitgelieferten PTZApp 2, die AVer USB-Kameras mit Shure- und Sennheiser-Mikrofonen verbindet. Die Kamera identifiziere die/den aktuell Sprechende:n durch Preset Link automatisch und passe ihr Sichtfeld sofort per Sprachverfolgung an die voreingestellten Bereichseinstellungen an. Die AVer Virtual-Streaming-Technologie macht die CAM550 als Kamera-Videoquelle für virtuelle Meetings über eine einzige Ethernet-Verbindung verfügbar. Außerdem soll ein PoE+-Anschluss die Einrichtung vereinfachen und die Installationskosten reduzieren.

Kompatibel ist die AVer CAM550 mit Anwendungen wie z. B. Zoom, Microsoft Teams, Skype, Skype for Business, Google Meet, Microsoft Lync, usw.

Rene Buhay, SVP Sales and Marketing bei AVer Europe, sagt: „Wir freuen uns, die CAM550 in die AVer Familie von PTZ-Kameras einzuführen. Da Remote-Meetings und Hybrid-Heimarbeit weit verbreitet sind, wird diese Kamera jedes Meeting-Erlebnis mit ihrer überlegenen Technologie und neuen Premium-Funktionen, einschließlich Preset Link, verbessern.“

Weitere Informationen zur AVer CAM550 finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.