All-in-One-USB-Konferenzgerät

Bose Professional bringt VB-S-Videobar für kleine Besprechungsräume auf den Markt

Bose Professional stellt die Videobar VB-S vor – ein All-in-One-USB-Konferenzgerät, das in jeglichen Raumgrößen diverse Konferenzfunktionen bereitstellen soll. Das Konferenzgerät liefert Video- und Audiosignale für Besprechungskabinen, Huddle Spaces und Räume mit einer Größe von bis zu 3x3m und soll zwischen den Meetings aufstellbar sein.

Bose Videobar VB-S im Konferenzraum(Bild: Bose Professional)

Im flachen Design steckt Bose-Technik, die es ermöglicht, den Bose Videobar VB-S-Lautsprecher, die Mikrofone und die Elektronik eng beieinander zu platzieren. Zudem kann hat man die Wahl, ob ein Tischständer oder ein Wandmontage-Kit mitgeliefert werden soll.

Anzeige

Die vier Beam-Steering-Mikrofone fokussieren sich auf die Stimmen im Raum, während Ausschlusszonen helfen sollen, unerwünschte Geräusche zu unterdrücken – die automatische Klangregelung soll eine optimierte Audioqualität für alle Teilnehmer:innen liefern. Eine 4K-Ultra-HD-Kamera bietet ein weites Sichtfeld, damit die Teilnehmer:innen eines Meetings angenehm kommunizieren können. Der Autoframing-Modus ist für Gruppen geeignet, da er die Teilnehmer:innen im Raum im Blick behalte und es den Teilnehmer:innen aus der Ferne ermögliche, Gesprächen zu folgen und gleichzeitig Inhalte auf Whiteboards, Flipcharts oder anderen Objekten im Raum zu verstehen. Der Follow-me-Modus rahmt den Vortragenden ein und folgt ihm dynamisch – geeignet für beispielsweise Lehrer:innen oder alle, die Schulungen oder Gruppendiskussionen leiten.

Wie die ursprüngliche Bose Videobar VB1 arbeitet die Bose Videobar VB-S mit Cloud-Konferenzdiensten von Drittanbietern wie Microsoft Teams, Zoom und Google Meet zusammen und biete eine verbesserte Video- und Audioleistung für Unified Communication-Plattformen. Das bedeutet, dass Benutzer:innen unabhängig von der Plattform nahtlos an Telefonkonferenzen teilnehmen und von überall aus mit entfernten Kolleg:innen zusammenarbeiten können sollen, ohne etwas zu verpassen.

Bose Videobar VB-S (Bild: Bose Professional)

„Das neueste Mitglied der Bose Videobar-Familie vergrößert die Anzahl der Orte, an denen Unternehmen die Qualität und Innovation von Bose nutzen können, um ihre Meeting-Anforderungen zu erfüllen“, kommentiert Martin Bodley, Director und Global Head of Bose Work bei Bose Professional. „Die Videobar VB-S eignet sich perfekt für die wichtigen kleineren Räume, in denen IT-Manager:innen vor der Herausforderung stehen, die richtige Lösung zu finden, die transparent ist und dafür sorgt, dass die Besprechungen klar sind und die Mitarbeiter:innen sich verbunden fühlen.“

Die Bose Videobar VB-S lässt sich mit der Bose Work Configuration Software für eine schnellere Ersteinrichtung konfigurieren. Sie ist entweder als App oder über einen Webbrowser verfügbar und soll es den Benutzer:innen ermöglichen, ihre Geräte aus der Ferne zu verwalten. Die Bose Work Management Software zeigt den Gerätestatus und die Steuerung wichtiger Funktionen für ein einzelnes Gerät oder alle Geräte im Unternehmen an. Über die Bose Work Mobile App sollen Benutzer:innen die Geräteeinstellungen in Echtzeit über ein Smartphone anpassen können – einschließlich Lautstärke, Stummschaltung, Schwenken, Neigen, Zoomen, Voreinstellungssteuerung und Bluetooth®-Kopplung. Ganz gleich, ob ein einzelnes Gerät in einem Besprechungsraum oder Tausende von Geräten in Konferenzräumen auf der ganzen Welt installiert sind, die Bose Videobar VB-S lasse sich von überall aus einfach einsetzen und verwalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.