Produktvorstellung auf der ISE 2020

Bose stellt neue Collaborations-Technologien vor

Bose stellt mit Bose Work eine Reihe von Lösungen vor, die für einen produktiveren Arbeitsalltag sorgen sollen. 

Bose Work Produktpalette(Bild: Bose)

Dazu zählen das neue All-in-One-USB-Konferenzsystem Videobar VB1, die Noise Cancelling Headphones 700 UC, die EdgeMax Lautsprecher und die ControlSpace EX Komponenten. Bose Work bietet unter anderem Desktop- und mobile Konferenzprodukte, Geräte für kleinere Besprechungsräume sowie vollständig integrierte Systeme für Konferenzräume und zeichnet sich laut Hersteller dabei durch eine konsistente Klangqualität aus.

Anzeige

Die All-in-One-Produkte von Bose Work, wie die Bose Videobar VB1, sollen den Aufwand in kleineren Besprechungsräumen vereinfachen und den Teams eine bessere Zusammenarbeit ermöglichen. Die Videobar VB1 ist mit Mikrofonen ausgestattet, die über eine automatische Steuerung des Aufnahmebereichs verfügen. Sie sollen die Stimmen im Raum aktiv hervor heben und blenden sonstige Umgebungsgeräusche aus, während die proprietären Schallwandler von Bose einen kraftvollen Klang erzeugen sollen. Eine 4K-Ultra-HD-Kamera sorgt unterdessen für die Videoübertragung, sodass jede Information auf einem Whiteboard gut erkennbar sein soll.

Bose Videobar VB1(Bild: Bose)

Da sich der Arbeitsplatz heutzutage nahezu überall befinden kann – im Büro, zu Hause, im Auto oder im Café –, sollen die Bose Noise Cancelling Headphones 700 UC dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter, die von zu Hause oder unterwegs aus arbeiten, oder Anrufer aus Großraumbüros besser eingebunden fühlen und intensiver mit anderen zusammenarbeiten können. Die Headphones 700 UC ermöglichen das Umschalten zwischen Gesprächen, Sprach-/Videoanrufen und Musikwiedergabe und verfügen über ein adaptives System mit acht Mikrofonen, mit denen sich so gut wie jeder Raum in einen Besprechungsraum verwandeln lassen soll. Dieses proprietäre System isoliert die Stimme des Benutzers, sodass sie laut Bose natürlich und klar klingt. Währenddessen identifiziert das Array aktiv unerwünschte Umgebungsgeräusche und blendet diese aus, damit nur die wichtigen Details zu hören sind.

NCH 700UC Noise Cancelling Kopfhörer(Bild: Bose)

In Besprechungsräumen sorgen die erweiterbaren Bose ControlSpace EX Audiokonferenzprozessoren und Endpunkte im Zusammenspiel mit den Bose PowerSpace Verstärkern und den direktional ausgerichteten Bose EdgeMax Deckeneinbau-Lautsprechern laut Hersteller für produktive Konferenzen. Die Bose EX Prozessoren und Endpunkte lassen sich mit Standard-Analogmikrofonen oder Dante-Mikrofonen koppeln. Dazu gehört beispielsweise auch das Sennheiser TeamConnect Ceiling 2 (TCC2) Decken-Array-Mikrofon. Auf diese Weises sollen sich Räumlichkeiten fast jeder Größe in zuverlässige Besprechungsräume mit moderner Optik umfunktionieren lassen.

Konferenzlösungen von Bose und Sennheiser(Bild: Bose)

Die Konferenzprodukte von Bose Work sollen sich nahtlos in bestehende Plattformen integrieren lassen und können zur Erweiterung von Cloud-Diensten von Drittanbietern wie Microsoft Teams, Google Meet, Zoom und mehr verwendet werden. Die Lösungen von Bose Work sollen eine effektivere Zusammenarbeit ermöglichen, die nicht länger nur auf eine „ausreichende“ Audio- und Videowiedergabe setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: