Konferenztechnik

Bose Videobar VB1 für Zoom zertifiziert

Bose Professional gibt bekann dass dasBose Videobar VB1 All-in-One-USB-Konferenzsystem jetzt auch für Zoom zertifiziert ist. So sollen Nutzer über ihre bevorzugte Drittanbieter-Plattform zusammenarbeiten und von einem Online-Konferenzerlebnis via Zoom mit der Audio- und Videoqualität von Bose profitieren können. Für Zoom zertifizierte Geräte erfüllen besondere Standards im Hinblick auf die Audio- und Videowiedergabe.

Bose Videobar VB1(Bild: Bose)

Mit der Hardware-Zertifizierung für Zoom setzt Bose seine Strategie fort, hybride Arbeitsplätze mit smarten und intuitiven Technologien zu unterstützen. Sowohl in einem Huddle-Space als auch in mittelgroßen Meetingräumen seien alle Videokonferenzteilnehmer gut zu sehen und vollständig zu verstehen. Sechs Beam-Steering Mikrofone heben die Stimmen im Raum aktiv hervor und blenden sonstige Geräusche aus, während die proprietären Schallwandler von Bose Multimediapräsentationen, Bluetooth-Audioinhalten und Stimmen einen natürlichen, klaren Klang verleihen. Die 4K-Ultra-HD-Kamera mit Autoframing-Funktion liefert gestochen scharfe Bilder, damit Sprecher, Whiteboards und andere Objekte auch für zugeschaltete Teilnehmer gut zu erkennen sind.

Anzeige

IT-Manager setzen laut Bose auf Technologien, die benutzerfreundlich und leicht zu installieren sind. Aus diesem Grund kann die Videobar VB1 über ein einziges USB-Kabel angeschlossen und in unterschiedlichsten Räumlichkeiten montiert werden. Mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen Tischstativs oder Wandmontage-Sets lässt sich die Videobar VB1 flexibel positionieren und neigen, sodass das gesamte Team jederzeit bestmöglich im Bild ist. Auf diese Weise können IT-Manager ganz ohne Kabelgewirr und unabhängig von der Raumaufteilung für ein optimales Meetingerlebnis sorgen.

Die Bose Work Management App bietet weitere Funktionen, beispielsweise eine Fernverwaltung der Geräte sowie vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten, von Statusabfragen in Echtzeit bis hin zur Aktualisierung oder Anpassung des gesamten Systems. Über die App können Bose Videobar VB1 Geräte von überall aus bedient werden – egal, ob es sich um ein Einzelgerät oder um ein Netz aus bis zu tausend Geräten in Konferenzräumen überall auf der Welt handelt.

Die Videobar VB1 kommt mit drei Apps, die eine einfache Konfiguration, Verwaltung und Steuerung in Echtzeit ermöglichen sollen. Die Bose Work Configuration Software kann über Windows, macOS oder über einen Webbrowser für die Einrichtung und Konfiguration des Geräts genutzt werden. Mit der Bose Work Management Software können  Geräte anschließend aus der Ferne verwaltet werden, Anpassungen auf Einzelgeräten oder unternehmensweit auf mehreren Geräten vorgenommen werden und den Gerätestatus in Echtzeit anzeigen lassen.

Schlussendlich soll mit der Bose Work App für mobile Endgeräte jede Person im Raum die Steuerung der Videobar VB1 übernehmen, darunter die Anpassung der Lautstärke, Stummschaltung, horizontales und vertikales Schwenken, Zoomen und Zoomvoreinstellungen sowie die Kopplung von Bluetooth-fähigen Geräten. Wird die Videobar VB1 mit einem Smartphone gekoppelt, kann sie als Freisprechgerät oder zum Streamen von Musik verwendet werden, sodass der hochwertige Klang von Bose in noch mehr Anwendungsbereichen und Räumlichkeiten zum Einsatz kommen kann. Die Bose Videobar VB1 verbindet Teams und soll eine noch bessere Zusammenarbeit ermöglichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.