In-Office und Remote Work

Crestron erweitert AirMedia-Lösung um Wireless Conferencing

Crestron, Anbieter von Arbeitsplatztechnologie-Lösungen, kündigt die Erweiterung der Crestron AirMedia-Lösung um Wireless Conferencing-Funktionen an, die die Geschwindigkeit und Flexibilität steigern sollen. Wireless Conferencing ermöglicht es Mitarbeiter:innen, von ihrem persönlichen Gerät aus an jedem Online-Meeting teilzunehmen und die vorhandenen Peripheriegeräte zu nutzen, was intuitivere Meetings im modernen Büro fördere.

Crestron Konferenzraum(Bild: Crestron)

Die AirMedia-Technologie von Crestron bietet erweiterte Bring-your-own-meeting (BYOM)-Funktionen zur Unterstützung drahtloser Präsentationen und drahtloser Konferenzen. Für Unternehmen, die mehrere Videokonferenz-Plattformen verwenden, ermöglicht es Wireless Conferencing den Mitarbeiter:innen, die Unternehmenskameras und Mikrofone im Raum von jedem persönlichen Gerät auf jeder Plattform aus zu nutzen. Für Unternehmen, die auf Microsoft Teams- oder Zoom Rooms-Plattformen standardisiert sind, bietet Wireless Conferencing außerdem Interoperabilität für die Teilnahme an externen Anrufen. Auch das Ausstatten von Gastbenutzern, die von einem anderen Anbieter gehostet werden, sei möglich.

Anzeige

Wireless Conferencing soll es Unternehmen ermöglichen, Videokonferenzen in jeden Raum zu integrieren, unabhängig von räumlichen Beschränkungen oder der Notwendigkeit, Kabel zu verlegen. Die Crestron AirMedia-Lösung sei zudem über die Crestron XiO Cloud-Plattform schnell implementiert, skaliert und aktualisiert.

„Wir haben von unseren Kunden gehört, dass die Vereinfachung der Zusammenarbeit zwischen wechselnden Teams eine hohe Priorität hat. Daher wird Crestron Flex ständig weiterentwickelt und die neuen drahtlosen Konferenzfunktionen sind so konzipiert, dass sie Probleme beseitigen, die die Kunden bisher erlebt haben“, sagt Lauren Simmen, Director of Product Marketing bei Crestron. „Die Beseitigung von Beschränkungen beim Zugriff, der Verteilung und der Zusammenarbeit an Inhalten wird die Produktivität in Unternehmen steigern, daher sind wir sehr gespannt, was unsere Kunden mit Wireless Conferencing erreichen können.“

Crestron Konferenzraum(Bild: Crestron)

Wenn Unternehmen über Veränderungen am physischen Arbeitsplatz nachdenken, um hybride Arbeitsformen zu unterstützen, stehe die Sicherstellung, die gemeinsame Zeit zu optimieren, ganz oben auf der Agenda. Eine Umfrage von Frost & Sullivan ergab, dass 93 % der Führungskräfte davon ausgehen, dass mindestens ein Viertel ihrer Mitarbeiter:innen von zu Hause aus arbeiten wird, und 36 % werden in mehr Konferenzräume investieren.

Diese Art der Zusammenarbeit müsse über die traditionellen Besprechungsräume hinausgehen und eine konsistente Zusammenarbeit in informellen Räumen wie Lounges, Cafeterias, Huddle Spaces und anderen Umgebungen ermöglichen. Mit Wireless Conferencing und einem lokalen Display soll das nächste große Meeting überall beginnen können und auch Teilnehmer:innen von außerhalb sollen problemlos einbezogen werden.

Crestron AirMedia mit Wireless Conferencing ist ab sofort zur Vorbestellung verfügbar. Alle vorhandenen AirMedia 3100 und 3200 Empfänger, die sich derzeit im Einsatz befinden, können mit den Funktionen für drahtlose Konferenzen aufgerüstet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.