Neues Produkt

Datapath veröffentlicht VisionSC-S2 SDVoE-Capture-Card

Datapath, Entwickler von visuellen Lösungen, hat eine neue SDVoE-Capture-Card für Echtzeitanwendungen herausgebracht.

VisionSC-S2_Front_Left(Bild: Datapath)

Die auf der InfoComm 2022 in Las Vegas vorgestellte VisionSC-S2-Card erfülle die Parameter der SDVoE Alliance für eine geringe Latenz und hochwertige Auflösung. Die Capture-Card ist mit diversen Hardwarelösungen der SDVoE Alliance kompatibel.

Anzeige

Mit ihrer 4K/60-Fähigkeit stelle die VisionSC-S2-Card einen wichtigen Teil des vernetzten Videomixes dar, wie John Storey, CTO bei Datapath, erklärt: „SDVoE bietet eine flexible Möglichkeit, Signale in High-End-Installationen zu routen, aber nicht alle Streams landen direkt auf einem Bildschirm. Oft müssen sie zur Bearbeitung, Analyse oder Codierung in PC-basierte Videocontroller eingespeist werden. Wir sind stolz darauf, unsere neue Capture-Karte auf den Markt zu bringen, die neben der bewährten Zuverlässigkeit von Datapath eine hohe Qualität der Videoaufnahmen gewährleistet.“

Die SDVoE Alliance habe den Industriestandard für den Einsatz von Ethernet zur Übertragung von AV-Signalen in AV-Umgebungen etabliert. Mit der SDVoE-Capture-Hardware von Datapath werde genügend PCIe-Bandbreite bereitgestellt, um die volle Qualität des SDVoE-Feeds in eine Anwendung zu übertragen — die geringe Latenz stelle dabei sicher, dass die End-to-End-Lösung für Echtzeitanwendungen geeignet ist.  Darüber hinaus eignet sich SDVoE für die Weiterleitung an Media Server für die Echtzeit-Signalverarbeitung über große Entfernungen, bei der eine geringe Latenzzeit entscheidend ist.

Die Aufnahme von Datapath in das Herstellerportfolio der SDVoE Alliance wurde von Justin Kennington, Präsident der SDVoE Alliance, begrüßt. Kennington fügt hinzu: „Wir freuen uns, Datapath in der SDVoE Alliance begrüßen zu dürfen. Sechs Jahre nach der Gründung der Allianz sehen wir einen massiven Zuwachs in der Breite des Produktkatalogs. Neben Standalone-Encodern und -Decodern bringen wir mit dem Datapath VisionSC-S2 Video direkt in den PC, wo es verarbeitet werden kann.“

AV-Verteilungs- und -Verarbeitungsanwendungen, die Null-Latenz und kompromissloses Video erfordern, könnten von der SDVoE-Technologie profitieren, die eine End-to-End-Hardware- und Softwareplattform für AV-Erweiterung, -Vermittlung, -Verarbeitung und -Steuerung durch ihre Chipsatztechnologie, gemeinsame Steuer-APIs und Interoperabilität bietet. SDVoE-Netzwerkarchitekturen basieren auf Ethernet-Switches und ermöglichten somit Kosteneinsparungen sowie eine größere Systemflexibilität und Skalierbarkeit im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen.

>> Weitere Informationen finden Sie unter Datapath.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.