Software und Zusatzmodul für Eventplaner

Deutsche Version der CAD-Software Vectorworks 2018 ist verfügbar

Die neue deutsche Version 2018 der CAD-Software Vectorworks Spotlight ist auf dem Markt und bietet nun neue Funktionen für die Traversenplanung sowie Mehrfenstertechnik und weitere Verbesserungen im Handling.

Software Vectorworks 2018
Computerworks
Software Vectorworks 2018

Zu den wichtigsten Neuerungen von Vectorworks 2018 gehört die Einführung der Mehrfenstertechnik. Damit können Anwender gleichzeitig mehrere Ansichten eines Modells oder Plans öffnen und eine Zeichnung z.B. als Grundriss, Detail, Ansicht oder 3D-Modell betrachten und bearbeiten. Somit lassen sich die Auswirkungen einer Planänderung direkt in verschiedenen Ansichten verfolgen – eine Neuerung, die die Planungs-Workflows von Eventplanern vereinfachen wird.
Mit dem neuen Traversenwerkzeug in Vectorworks Spotlight 2018 können Eventplaner mit wenigen Klicks eine Rigging-Struktur mit realen Traversenmodellen der Hersteller konstruieren. Außerdem können diese Modelle automatisch mit korrekten Daten wie Gewicht, Querschnitt und Verbindungen für die spätere Rigging-Analyse versehen werden. Mit diesem neuen Werkzeug können typische Verbindungen wie aufgelegte Traversen und Abhängungen zwischen Grids einfach erstellt werden. Mit dem neuen Auto-Connect-Modus können Traversen und Lasten schnell und bequem miteinander verbunden werden, z.B. um sie später mit dem neuen Produkt Braceworks zu analysieren.

Braceworks
Computerworks
Zusatzmodul Braceworks

Auch die Planung und Visualisierung von Beamern und Leinwänden wurde vereinfacht: Dank den im Plan zusätzlich angezeigten Informationen können Anwender auf einen Blick die möglichen Abstände und Zoomgrößen der Projektionen sehen und so früher während der Planung das passende Equipment auswählen. Vectorworks Spotlight 2018 bietet laut Herstellerangaben außerdem zusätzliche Bestuhlungsanordnungen, flexiblere Nummerierungsmöglichkeiten und eine verbesserte Steuerung über die Infopalette, so dass präzisere Bestuhlungs-Visualisierungen für Veranstaltungen und automatisch Stuhllisten für Inventar und Bestellung erzeugt werden können.

Das neue Zusatzmodul Braceworks ermöglicht darüber hinaus die statische Berechnung von Traversenkonstruktionen unter Last, um deren Sicherheit und die Einhaltung von technischen Normen zu gewährleisten. Es bietet Planern zum ersten Mal einen vollständig integrierten Workflow von der Konstruktion über die Analyse bis zur Dokumentation. Braceworks kann als eigenständiges Zusatzmodul für Vectorworks Spotlight erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren: