Einfach, akustisch, modular

Disc´n Dots – neues Akustiksystem für Wand und Decke

Individuell in Form und Farbe und leicht zu montieren: mit dem neuen Akustiksystem Disc´n Dots der Marke Rossoacoustic sollen Räume auf einfachem Weg akustisch wirksam ausgestattet werden.

Rossoacoustic Disc´n Dots(Bild: DesignRaum GmbH)

Eine einfach zu montierende Akustiklösung biete das neue System von Rossoacoustic Disc´n Dots. Das in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Designbüro ID AID (Sven von Boetticher) entwickelte System ergänzt die eingesetzten PAD-Systeme von Rossoacoustic um eine weitere Alternative. In seinen klaren, geometrischen Formen sei das System aufgrund einfacher Montage in kurzer Zeit in der Lage, für ein angenehmes akustisches Raumklima zu sorgen und sich stimmig in die jeweiligen Interieurwelten einzufügen.

Anzeige

Vor fünf Jahren wurden die Rossoacoustic PADS entwickelt. Mit der Neuheit Disc´n Dots komme nun eine „simplere“, einfach zu montierende und ökonomisch interessante Akustiklösung auf den Markt, die von ID AID (Sven von Boetticher) gestaltet wurde.

Rossoacoustic Disc´n Dots(Bild: DesignRaum GmbH)

Disc´n Dots bietet eine Alternative, wenn die Raumakustik in der Planung an letzter Stelle steht und als additive Lösung zu einem guten Ergebnis führen soll. In unterschiedlichen Stärken und Radien bilden Disc´n Dots Strukturen beziehungsweise lockere Gruppierungen, die an die Wand oder direkt unterhalb der Decke montiert werden. Ein markantes Designelement ist der runde oder quadratische Dot, der das Label Rossoacoustic trägt und in der Farbe variabel ist. Über den Dot erfolgt auf der Rückseite die „Ein-Punkt-Montage“ an die Wand oder Decke. Sollen die Akustikelemente eher schweben und eine skulpturale Wirkung entfalten, können sie über den Dot auch von der Decke abgependelt werden.

Einen wichtigen Part im Designkonzept sollen die Farbvarianten einnehmen: Während die Discs in weiß oder grau zur Verfügung stehen, werden die Dots in den Rossoacoustic-Farbvarianten angeboten: Vineyard, Soft moss, Yellow field, Far mountain, Nightfall sowie im klassischen White, Grey dawn oder Black ink. Um eine große Vielfalt zur Verfügung zu stellen, lassen sich Disc´n Dots farblich auch auf die bekannten Rossoacoustic PADs sowie die kombinierten Licht-Akustik-Lösungen abstimmen, wie die Nimbus Group sie mit dem innovativen Lighting Pad und Lighting Pad Lounge anbietet. Darüber hinaus kann der Dot individuell lackiert und damit in ein bestimmtes Interieurkonzept integriert werden.

Rossoacoustic Disc´n Dots(Bild: DesignRaum GmbH)

„Wir werden immer wieder mit Projekten konfrontiert, bei denen trotz des Bedarfs eine wirksame raumakustische Lösung zu finden, das Budget eher angespannt ist. Das führt oft qualitativ zu keiner befriedigenden Lösung. Mit Disc´n Dots bewegen wir uns genau in diese Lücke hinein: Wir bieten hochwertige Akustik, eine einfache, zeitsparende Montage und ein breites Farbkonzept. Auch bei dieser Neuheit bleibt unser bekannter Gestaltungsanspruch durchgängig sichtbar“, kommentiert der Geschäftsführer Innovation und Design der Nimbus Group, Dietrich F. Brennenstuhl, die Neuentwicklung. Die Nimbus Group zählt mit der Marke Rossoacoustic zur Häfele Unternehmensgruppe und soll insbesondere mit dem System Disc´n Dots auch Planende im Schreinerhandwerk und Innenausbau ansprechen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.