Lichttechnik

ETC erweitert fos/4-Studio-Serie um fos/4 Fresnel

ETC erweitert die Familie der neuen fos/4-Studio-Scheinwerfer um den fos/4 Fresnel.

fos/4 Fresnel ETC(Bild: ETC)

Fresnel-Scheinwerfer haben im Bereich der professionellen Beleuchtung eine lange Tradition und einen guten Ruf: Sie sind bekannt für ein weiches, intensives Washlight, für einstellbare Zoomfunktionen und unglaubliche Helligkeit. Fresnels auf LED-Basis waren hingegen oft problembelastet, denn: Nicht selten ging es dabei vor allem um den Einsatz moderner Technik – und weniger um erstklassige Licht-Performance. Man bekam einen Scheinwerfer, der als „LED-Scheinwerfer mit Fresnel-Linse“ beschrieben wurde. Bis jetzt, so ETC: Der neue fos/4 Fresnel von ETC soll die beliebtesten Funktionen eines weißglühenden Standard-Fresnels mit nuancierter Farbmischung, weichen Blenden und modernster LED-Technologie der Marke ETC kombinieren.

Anzeige

Der fos/4 Fresnel enthalte alle Funktionen, die man von einem Standard-Fresnel erwarte – und noch mehr: So soll sich der 13-55-Grad-Zoom von der Vorder- und Rückseite des Scheinwerfers steuern lassen. Über den Einschubschlitz sollen eine Vielzahl verschiedener Zubehörteile – wie Torblenden und Softboxen – hinzugefügt werden können. Der verstellbare Haltebügel ermögliche einfaches Ausbalancieren des Scheinwerfers und das homogenisierte optische System sorge für eine höchst gleichmäßige Abbildung, so ETC. Zu den fernbedienbaren Funktionen gehören kabellose Steuerung mittels City Theatrical’s Multiverse-Technologie und – über mobiles Gerät – die Programmierung mittels Set Light-App von ETC über Near Field Communication (NFC).

Wie der fos/4 Panel ist auch die Fresnel-Version des fos/4 in zwei Arrays erhältlich: In Lustr X8, das 8 Farben bietet, sowie in der steuerbaren Weißlicht-Variante Daylight HDR, für hellstmögliche Weißtöne. Beide Arrays sind mit dem X8-Farbmischsystem ausgestattet. Mit Deep Red als achte Farbe kommen Hauttöne, Sonnenuntergänge und stimmungsvolle Szenen, wie Lagerfeuer, optimal zur Geltung. Der Grund: Der fos/4 Fresnel soll das gesamte Potential des CIE-Farbraumes nutzen und damit das tiefste Rot generieren. Mit einer Leistung von 9.700 Lumen sollen fos/4 Fresnel-Anwender überdies keinerlei Kompromisse bei der Helligkeit eingehen müssen.

Der fos/4 Fresnel ist derzeit mit einer 7-Zoll-Öffnung erhältlich, 10- und 5-Zoll-Varianten sind in den kommenden Monaten verfügbar. Wie alle Produkte von ETC ist auch der fos/4 Fresnel mit dem 24/7/365-Support und der einzigartigen ETC-Produkt-Garantie versehen.

>> Hier gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit eines Demo-Termins für den neuen fos/4 Fresnel von ETC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.