KVM-Highlights

G&D präsentiert Produktneuheiten auf der InfoComm 2022

Der deutsche KVM-Hersteller Guntermann & Drunck GmbH stellt vom 08. bis 10. Juni 2022 auf der InfoComm 2022 in Las Vegas am Messestand W1255 seine neuesten KVM-Lösungen und deren nahtlose Integration in AV-Equipment vor. Die Systeme sollen sich durch ihre Systemhomogenität und Interoperabilität in Kontrollraum-Installationen auszeichnen.

G&D InfoComm 2022 Banner(Bild: G&D)

G&D möchte Kontrollraum-Mitarbeitenden durch seine KVM-Systeme einen nahtlosen Arbeitsablauf sowie verbesserte Arbeitsbedingungen durch ein intuitives und flexibles Bedienkonzept ermöglichen. Die Lösungen des Herstellers sollen außerdem die Sicherheit der eingesetzten Technik erhöhen und kollaboratives Arbeiten im Team vereinfachen.

Anzeige

Neue High-end-Produktreihe auf der InfoComm 2022

G&D präsentiert an Stand W1255 den neuen Hochleistungs-KVM-over-IP-Extender VisionXS. Der IP-Extender nutzt Standard-Netzwerke mit bis zu 10Gbit-Bandbreite und somit weniger Kompression. Durch G&Ds hauseigene Videokompression bluedec werden Videoauflösungen mit bis zu 4K60 übertragen. Ein Highlight ist die integrierte Switch-Funktionalität „IP-MUX“, bei der ohne zusätzliche Hardware ein Konsolengerät mehrere Ziel-IP-Adressen von bis zu 20 Rechnerquellen verwaltet. Das VisionXS soll also Anwendung mit geringem Aufwand bieten, denn bei simplen Anwendungen kann über das On-Screen-Display auf die unterschiedlichen Quellen geschaltet werden.

G&D VisionXS
G&D VisionXS (Bild: G&D)

KVM-over-IP-Familie wächst

Wer häufiger Schaltzustände wechseln muss und von nützlichen Kontrollraumfeatures profitieren möchte, setzt auf eine KVM-Matrix. Die KVM-over-IP Extender werden um ein Zentralmodul ergänzt und bilden somit ein performantes Matrix-System. Durch die Nutzung von Standard-IP-basierten Netzwerken könne die bestehende IT-Installation flexibler und kostensparender skaliert werden. Darüber hinaus ist die gesamte Technik plug-and-play-fähig für zusätzlichen Installations- und Bedienkomfort.

Neben dem ControlCenter-IP gibt es nun auch noch eine kompakte Lösung für kleinere Installationen, die G&D im Gepäck hat. Der ControlCenter-IP-XS ist kompatibel zu allen KVM-over-IP-Extendern von G&D und wie alle KVM-over-IP Lösungen im Portfolio auch zu Standard-Netzwerkkomponenten und somit eine Einstiegsvariante für Basis-Installationen mit bis zu 20 Endgeräten.

Unlimitierte Flexibilität für individuelle Layouts verschiedener Videoinputs

Die Darstellung verschiedener Screens auf einem einzigen Monitor erleichtert das Arbeiten im Kontrollraum. Der Hersteller reagiert auf diese Anforderung und präsentiert auf der InfoComm 2022 als weiteres Highlight seinen PersonalWorkplace-Controller. Mit dem Multiviewing-Tool können je nach Anwendung bis zu 26 Videoquellen auf einem einzelnen Bildschirm angezeigt und bedient werden.

G&D PersonalWorkplace-Controller
G&D PersonalWorkplace-Controller (Bild: G&D)

Verschiedene Varianten ermöglichen hier unterschiedliche Anwendungen. Neben der Anwendung auf einem oder mehreren Monitoren am Arbeitsplatz ist auch die Darstellung der Quellen auf einer großen Videowall  mit dem PersonalWorkplace-Controller möglich. Vorteil für die AV-Professionals ist ein flexibles Layout bei einer Bildqualität von bis zu 4K60. Der PWC soll den Workflow in allen Anwendungen optimieren, in denen mehrere Signale bedient werden und im Blick bleiben müssen. Die Kombination eines KVM-Systems mit dem PWC sorge hier für einen performanten und flexiblen Zugriff auf alle relevanten Rechnersysteme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.