High-End Produkt für bis zu drei Displays ab sofort bei Concept International erhältlich

Giada D68: Digital-Signage-PC für Werbung und POI-Szenarien

Ob für digitale Werbung mit 4K-Content in Einzelhandel und Gastronomie oder POI-Szenarien mit Laufschriften in Behörden und Krankenhäusern – der Digital-Signage-Player D68 eignet sich für unterschiedlichste Einsätze mit besonders hohem Performance-Anspruch.

Giada D68: Digital-Signage-Player für anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen digitale Werbung und POI. (Bild: Concept International)

Im Inneren des Players arbeiten ein Quad-Core-Prozessor der achten Generation von Intel, bis zu 32 GB RAM und ein Intel UHD620-Grafikchip. Die Werbeinhalte werden über zwei HDMI-Ports und einen Display-Port an bis zu drei Bildschirme ausgegeben. Der D68 ist ab sofort beim Münchener Value Added Distributor Concept International erhältlich, einem der führenden europäischen Distributoren für Digital-Signage-Hardware.

Anzeige

Das leistungsstarke Herzstück versteckt sich beim D68, gemeinsam mit der restlichen Elektronik, in einem Booksize-Gehäuse aus robustem Metall mit Abmaßen von 190 x 148 x 26 Millimeter (0,7 Liter) und einem Gewicht von lediglich 750 Gramm. Mithilfe einer optional erhältlichen VESA-kompatiblen Halterung lässt sich der flache Player somit problemlos hinter Monitoren, Wänden oder Decken montieren. Der Giada D68 ist für den Dauerbetrieb im Digital-Signage-Segment ausgelegt. Als Betriebssysteme sind Windows 10 Pro, Windows IoT oder Linux verfügbar.

„Der D68 ist unser mit Abstand schnellstes Pferd im Stall – und dabei ein äußerst robuster High-End-Player für Einkäufer und Endkunden, die Intel-Hardware bevorzugen. Anwender profitieren von einer deutlichen Leistungssteigerung um bis zu 50 Prozent gegenüber dem Vorgänger D67“, erläutert Mike Finckh, Geschäftsführer von Concept International.

Listenpreise und projektspezifische Konfigurationen

Der D68 ist ab einem Preis von 480 Euro netto (Barebone, i3) erhältlich. Reseller, Digital-Signage- und AV-Systemintegratoren erhalten attraktive Konditionen und SLAs. Auf Wunsch unterstützt Concept International den Roll-out von Projekten mit dem Total Preparation Package: Die Player werden projektspezifisch konfiguriert und dauergetestet geliefert, auch in hohen Stückzahlen, und können vor Ort plug-and-play eingesetzt werden. Concept verfügt über einen Lagerbestand in Deutschland und assembliert am Stammsitz in München, was bei Bedarf schnelle Reaktionszeiten ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: