Neue Apps zur mobilen Videobearbeitung

Go Pro stellt Mobile Creative Suite mit Quik und Splice vor

Im Februar hat Go Pro die Übernahme von Replay und Splice, zweier Apps für die mobile Videobearbeitung angekündigt. Mit der Integration von Quik (ehemals Replay) und Splice in das Go Pro Ecosystem präsentiert das Unternehmen nun die neue Mobile Creative Suite. Quik soll die schnellste Art bieten, automatisch Videos aus Go Pro- oder Smartphone-Aufnahmen zusammenzustellen. Splice bietet dagegen anspruchsvolle Features einer Desktop Editing Software, optimiert für Mobiltelefone und Tablets. 

Splice in use
Go Pro
Mit der Übernahme von Splice und Quik (Replay) präsentiert Go Pro die neue Mobile Creative Suite. 

Quik
Innerhalb weniger Sekunden sollen Bilder und Clips in ein bearbeitetes Video inklusive Soundtrack nach Wahl verwandelt werden können. Quik analysiert dabei automatisch die Videoaufnahmen, um die besten Momente zu finden, fügt passende Übergänge und Effekte ein und synchronisiert alles mit dem Takt der Musik.

Der Nutzer kann aus 28 Videostilen wählen; jeder mit eigenen Filtern, Übergängen, Grafiken und Schriftarten. Durch benutzerdefinierte Texte oder beschrifte Bilder mit einem Titel sollen sich Geschichten noch individueller erzählen lassen. Auch Emojis können eingefügt werden. Die Videos erhalten ihren eigenen Charakter, indem sie mit einem Song aus dem vielfältigen Musikarchiv der App oder aus der persönlichen Bibliothek hinterlegt werden. Quik passt das Video automatisch an den Beat und die Gefühlslage der Musik an.

Quik Mobile

Quik ermöglicht es auch, ein Video aus persönlichen Aufnahmen zu erhalten, ganz ohne etwas dafür machen zu müssen. Jeden Sonntag überrascht die App mit automatisch erstellten Clips aus zusammenhängenden Momenten, die auf dem jeweiligen Gerät gespeichert sind. Die Aufnahmen können aus der App heraus einfach auf Instagram, Facebook und weiteren Kanälen geteilt oder auf dem Gerät abspeichert werden. 

Quik ist erhältlich für iOS und Android, komplett kostenlos und ohne in-App Käufe.

Splice
Die App Splice ist geeignet für die Bearbeitung mit mehr manuellen Einstellungen und soll die einfachste Möglichkeit sein, aus Go Pro- oder iPhone-Aufnahmen binnen weniger Minuten individuelle, professionell wirkende Videos zu gestalten. Splice soll über alle Eigenschaften eines professionellen Desktopbearbeitungsprogramms verfügen. Die App ermöglicht es, die besten Momente auszuwählen und diese zu einem einzigartigen Video zusammenzustellen. Hierzu können zahlreiche Übergangsstile ausgesucht, Clips geschnitten, Filter hinzugefügt und beeindruckende Aufnahmen in Zeitlupe hervorgehoben werden. Splice ist auch für Bilder geeignet, die in das jeweilige Projekt integriert und durch Dokumentarstil-Effekte zum Leben erweckt werden können. Anhand von anpassbaren Texteinblendungen und Titelfolien entsteht ein individuelles Video.

Splice Mobile

Splice stellt eine große Auswahl an kostenlosen Soundtracks zur Verfügung und es können zusätzlich Songs aus der eigenen iTunes Bibliothek verwendet werden. Die unterschiedlichen Sounds können in der App geschnitten, gemischt und die Lautstärke genau angepasst werden. Zusätzlich stehen Soundeffekte und ein eingebauter Voice-Recorder zur Verfügung um die Geschichte der Videos noch besser erzählen zu können.

Der fertige Clip kann anschließend direkt auf Instagram, Facebook und weiteren Kanälen geteilt oder auf dem Handy gespeichert werden.

Splice ist kostenlos verfügbar für iPhone und iPad. 

Das könnte Sie auch interessieren: