Digitale Intercoms

Hollyland präsentiert Solidcom M1

Das Solidcom M1 von Hollyland ist ein professionelles 1,9-GHz-Vollduplex-Wireless-Intercom-System, das gleichzeitige Achtkanal-Kommunikation per Gürteltasche sowie die kaskadierte Verbindung mehrerer weiterer Geräte unterstützt. Das bi-direktionales Wireless Intercom-Set besteht aus einer Basis-Station und 4 bzw. 8 Beltpacks je nach Bundle.

Intercom(Bild: Hollyland)

Das M1-System sei laut Hollyland sofort einsatzbereit und bietet eine Geräuschunterdrückung und Audio in TV-Produktionsqualität. „Mit einer Vielzahl von innovativen Funktionen ist Solidcom M1 die erste Wahl für drahtlose Kommunikation für kleinere bis mittelgroße Events mit einer Kapazität von 100 bis 1000 Gästen, einschließlich Kirchenveranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte usw.“, heißt es in der Pressemitteilung.

Anzeige

Das Solidcom M1 integriert eine Panel-Antenne in die Basisstation – eine sofort einsatzbereite Kommunikationslösung an Veranstaltungsorten wie Kirchenveranstaltungen und Konzerten. Die Antenne unterstützt eine Reichweite von bis zu 400 m vor der Basisstation und 50 m dahinter. Das Anbringen der beiden mitgelieferten externen Fiberglas-Antennen bietet eine 360°-Übertragung in einem Radius von etwa 300 m – ideal für große Räume und verbaute Veranstaltungsorte, einschließlich Sportveranstaltungen und Ausstellungen.

Das M1-System soll dank Hollylands eigenen Rauschunterdrückungsalgorithmus, einer hohen Abtastrate von 16 kHz, professionellen dynamischen Mikrofonen und einem extrem breiten Frequenzgang von 200 Hz bis 7 kHz klares Audio auf Broadcast-Niveau bieten, egal wie aufdringlich die Hintergrundgeräusche sind. Die mitgelieferten LEMO-Headsets verfügen über einen Mithörton zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit. Das gesamte Team soll dadurch in der Lage sein, ungehindert zu kommunizieren.

Mit Solidcom M1 sei das Einrichten von Gruppen für Teammitglieder wie Lichtteam, Kamerateam oder Sprechern intuitiv: Es wird einfach die Nummer jedes Beltpacks in der Gruppe ausgewählt. Bis zu drei Gruppen können über die Basisstation, die Hollyland-App oder eine private Webseite erstellt und verwaltet werden.

Die Basisstation kann kaskadiert an mehrere Audiogeräte angeschlossen werden, einschließlich der gängigsten Intercom-Systeme anderer Hersteller, indem sie mit einem Standard-Netzwerkkabel oder XLR-Kabel verbunden werden. Es gibt vier verschiedene Anschlüsse – 2W XLR, 4W RJ45, POE/LAN (Power Over Ethernet) Stromversorgung und kaskadierende Schnittstellen.

Jedes Solidcom M1 wird standardmäßig mit vier bzw. acht Beltpacks (Gürteltaschen) geliefert. Mit zwei M1-Sets ist gleichzeitige Kommunikation für 16 Personen in drei Gruppen möglich. Mit einem Standard-Netzwerkkabel von 100 m für die Kaskadierung ist der M1 perfekt für fast jede Veranstaltung.

Jedes Solidcom M1-Set enthält LEMO-kompatible Headsets mit intuitiver Mikrofon-Ein/Aus-Steuerung durch Anheben oder Absenken des Mikrofonarms. Die standardmäßige 3,5-mm-Buchse am Beltpack unterstützt auch Headsets von Drittanbietern.

Jedes Beltpack enthält zwei herausnehmbare Li-Ionen-Akkus, die unabhängig voneinander in nur 2,5 Stunden aufgeladen werden können. Jeder Akku bietet sechs Stunden Laufzeit. Ebenso verfügt die Basisstation über eine duale NP-F-Akku-Adapterplatte sowie einen POE-Stromanschluss, der eine kontinuierliche, unterbrechungsfreie Stromversorgung garantieren soll.
Das Hollyland M1 Intercom-System ist mit 4 Beltpacks für 3.655,- € und mit 8 Beltpacks für 5.949,- € (zzgl. MwSt.) bei Teltec erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.