Neue Vari Cam 35

IBC: Panasonic und Codex präsentieren neues Raw Vari Cam System

Panasonic stellt auf der IBC eine neue, kinogeeignete Version der Vari Cam 35 vor, die über einen gemeinsam mit Codex entwickelten Rekorder verfügt, mit dem unkomprimierte 4K RAW-Aufnahmen ermöglicht werden sollen.

Panasonic Vari Cam 35
Panasonic
Auf der IBC stellt Panasonic eine neue, kino-taugliche Version der Vari Cam 35 vor.

Die Vari Cam Pure ist das neuste Mitglied in der Familie professioneller Kameraprodukte von Panasonic. Die „Koproduktion“ von Panasonic und Codex verbindet den bereits existierenden Vari Cam 35 Kamerakopf mit einem neuen CodexV-RAW 2.0 Rekorder. Die Panasonic Vari Cam Pure soll sich ideal für Fernsehserien und Spielfilme eignen.

Der V-RAW 2.0 Rekorder lässt sich direkt mit dem Vari Cam 35 Kamerakopf verbinden. Dadurch soll die Kamera über den gleichen Super 35 Sensor, 14+ Stop Blendenanzahl und ein duales natives ISO wie die originale Vari Cam 35 verfügen.

„Das neue Vari Cam Pure Kamerasystem nimmt in purstem, unkomprimierten RAW bei bis zu 120 Frames pro Sekunde (fps) mit dem Branchenstandard Codex Capture Drive 2.0 Media auf, der mittlerweile von zahlreichen Kamerasystemen, Postproduktionsstätten und Studios genutzt wird“, sagt Luc Bara, Panasonic Technical Product Manager bei Panasonic. „Es gibt eine hohe Nachfrage nach unkomprimierten RAW-Aufnahmen im High-End-Markt. Das modulare Konzept der VariCam ermöglicht uns, diese Nachfrage zu befriedigen. Zudem berücksichtigen wir das Feedback von Kameramännern und -operatoren und haben dafür gesorgt, dass die VariCam Pure robust, kompakt und – mit lediglich 5 Kilo – sehr leicht ist.“

Codex stellt Filmmaterial vom Vortag (Dailies) zur Verfügung und vereinfacht den Archivierungsprozess mit seiner Production Suite. Zusätzlich sollen Nutzer dank des Codex Virtual File Systems viele verschiedene Datenformate wie Panasonic VRAW, Apple ProRes und Avid DNxHR übertragen können.

Der Codex Capture Drive sorgt für einen zuverlässige Worflow – von der digitalen Aufnahme bis zur Postproduktion. Zusammen mit dem originalen Kameranegativ werden frame-genaue Metadaten wie Objektiv und CDL Daten ebenfalls aufgezeichnet, was die Produktion und Postproduktion optimiert und damit Zeit und Kosten spart. Der V-RAW 2.0 Rekorder für die VariCam Pure wird voraussichtlich ab Ende 2016 für einen Preis unter 30.000 € erhältlich sein. Die Kamera wird auf der IBC 2016 am Panasonic Stand C45 in Halle 11 zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren: