IHSE: IP-Modul für standortunabhängige Zugriffsmöglichkeiten

IHSE präsentiert ein IP-Modul für standortunabhängige Zugriffsmöglichkeiten auf die KVM-Matrix. Das erlaubt erstmals den nahtlosen und sicheren Zugriff auf geschlossene und autarke Draco KVM-Installationen von entfernten Benutzern über eine IP-Verbindung.

(Bild: IHSE)

Das neue IP-Modul (Secure IP Remote Access Gateway) verbindet die KVM-Matrix mit privaten oder öffentlichen TCP/IP-Netzwerken. Das erlaubt den Fernzugriff auf matrixverbundene Zielgeräte per HTML-Browser oder Soft Client bei maximaler Performance.

Anzeige

Flexibler Zugriff – vollkommen sicher

Der neue Secure IP Remote Access Gateway erhöht die Flexibilität der Draco Tera Matrix-Serie, ohne die Philosophie der sicheren Trennung von Kernmatrix und Signalmanagement per TCP/IP zu beeinträchtigen. Die verschlüsselte Signalübertragung über IP gewährleistet den Schutz geistigen Eigentums und bietet dennoch einen höchst flexiblen Zugriff auf matrixverbundene Zielgeräte von entfernten Standorten über private oder öffentliche Netzwerke.

Der HTML5-basierte Browserzugriff bietet höchste Flexibilität für die Fernwartung auch von mobilen Geräten. Mehr Leistung und Funktionalität bei gleichzeitig hoher Flexibilität ermöglicht der Zugriff per Windows- oder Linux-basierter Client-Software.

Hervorragende Bilddarstellung

Das IP-Modul bietet eine hervorragende Bildqualität mit 1080p60-Videosignal bei 8 Bit Farbtiefe. Bei Bedarf lassen sich auch 4K-Auflösungen mit 30 BpS erzielen.

Die nahezu Echtzeitperformanz (Latenzen unterhalb von 50 ms) kommt damit erstmals ohne dedizierte Empfänger-Hardware aus, sondern lässt sich mit aktueller PC-Hardware als Empfangsgerät abbilden. Die Anforderungen an die Netzwerktechnologie sind indes äußerst gering. Das Secure IP Remote Access Gateway benötigt weder aufwendig zu konfigurierende Multicast-Architekturen, noch die hohen Bandbreiten ähnlich leistungsfähiger Systeme.

Hohe Kompatibilität

Der Secure IP Access Gateway ist für den Einsatz mit Draco Tera KVM-Switchen entwickelt und nahtlos kompatibel mit der Draco Vario Extender-Serie und Draco Vario-Gehäusen. Neben der Fernzugriffsmöglichkeit bietet sie HDMI- und USB-Schnittstellen für den lokalen Zugriff auf Rackebene.

 

Die KVM-Lösungen von IHSE für Zugriff und Management komplexer Rechnernetzwerke können Sie auf der auf der IBC in Amsterdam, vom 13. bis 17. September 2019 im Live-Einsatz erleben, Stand 7A.09.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: