Intelligentes Auto-Patchbay von Optocore

Optocore Route 66
Der Optocore Autorouter wird ähnlich aussehen wie dieser Route 66

Optocore hat seinen neuen AutoRouter veröffentlicht, der offiziell auf der Prolight+Sound 2019 in Frankfurt (Halle 8.0, Stand E56) vorgestellt wird. Der neue AutoRouter bietet laut Optocore Theater- und Live-Sound Designern ein nie dagewesenes Maß an Effizienz durch ein intelligentes Auto-Patchbay. Er unterstützt DiGiCo, Yamaha TWINLANe, AVID AVB, sowie alle IP-gestützten Systeme.

Seit seinem vielbeachteten Debut bei der letztjährigen Coldplay Tour habe der AutoRouter in einer Reihe von zukunftsweisenden Installationen Verwendung gefunden, wie bespielsweise dem Westfield Centre in London, Europas größter Shopping Mall, sowie dem Luzhniki Stadion in Moskau, das für den FIFA World Cup grunderneuert wurde.

Anzeige

Durch das Auto-Routing kombiniert mit einem intelligenten Fiber-Patchbay (im Gegensatz zum traditionellen Patchbay) bietet das Gerät vollkommen neue Möglichkeiten für Soundsystem Designer und eignet sich daher ideal für Installationen mit vielzähligen Verbindungspunkten und mobilen Stageboxen, sowie für Live-Events. Der AuroRouter ist kompatibel mit Optocore-Netzwerken und DiGiCo-Glasfaser-Ringen. Dieselben Funktionen sind zudem verfügbar für Yamaha TWINLANe-Karten, welche sowohl Singlemode als auch Multimode unterstützen, wie auch für AVID AVB-Netzwerkkarten, was das Design innovativer, smarter Theater-Soundsysteme ermöglicht.

AutoRouter in der Praxis

Wie funktioniert das Ganze in der Praxis? Der AutoRouter bildet aus dem Ring eine redundante Stern-Topologie und schließt automatisch den Kreis zwischen aktiven Geräten und mobilen Stageboxen. Manuelles Patchen ist somit nicht mehr erforderlich, da das System immer redundant ist. Der AutoRouter fungiert als intelligenes Patchbay, indem er aktive Geräte automatisch erkennt, eine Ring-Topologie bildet und so die Redundanz gewährleistet, ohne dass vom Nutzer noch aktiv eingegriffen werden muss. Dies verkürzt und erleichtert die Systemkonfiguration für jede Art der Anwendung.

Das Gerät kann mit bis zu 40 Duplex LC-Buchsen bestückt werden, was bis zu 20 unterschiedliche Verbindungen zu  verschiedenen Locations, Geräten oder Gerätegruppen ermöglicht.

Weitere Informationen über Optocore: www.optocore.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: