Ergänzungen der Philips 7000 Serie

ISE 2022: PPDS stellt neue Serie von Philips Ultra High Brightness LED-Displays vor

PPDS, Anbieter professioneller Displays und Lösungen von Philips, gibt die neuesten Ergänzungen der Philips 7000 Serie 4K Direct View LED bekannt. Mit der Markteinführung der 3500 Nits hohen Helligkeit soll eine energieeffizientere LED-Lösung, in drei Größen erhältlich, für verschiedene Umgebungen geboten werden – beispielsweise für Einzelhandel und öffentliche Veranstaltungsorte.

BDL7424L Philips L-Line in 22 inch
BDL7424L Philips L-Line in 22″ (Bild: PPDS)

Die neuen Modelle der Philips 7000er Serie auf einen Blick:

Anzeige

  • 3500-Nit-Helligkeit: LED mit hoher Helligkeit für sichtbare Inhalte sowohl in Innen- als auch in Außenbereichen, randloses Design
  • Größen: Höhe der LED-Gehäuse der Philips L-Line 7000 Serie: 25 cm; Breiten: 50 cm, 75 cm und 100 cm; im Querformat ohne Größenbeschränkung installierbar; auch mit abgeschrägten Ecken für gebogene Videowall-Designs erhältlich
  • Dynamic Panel Connect: Kombination der einzelnen Größen der Philips L-Line 7000 LED-Panels möglich, um ein einziges Display mit beliebigen Formen und Abmessungen zu erstellen; dynamische, flexible Ausrichtungsstifte; nahtlose Anzeigefläche; Öffnungen auf jeder Seite der LED-Panels für vielseitige kabelgebundene Verbindung zwischen LED-Panels und externen Eingangsanschlüssen
  • Erstellung rahmenloser Anzeigewände in verschiedener Form, Größe oder Auflösung; divers einsetzbar: für große Installationen oder faszinierende Muster; Erstellung von Videowänden, die sich nahtlos in Türöffnungen und andere Öffnungen einfügen lassen sollen; auch Ecken und gekrümmte Bildschirme seien realisierbar
  • Aktive Zustandsüberwachung: Active Health Monitoring für schnelle Wartung mit genauer Standortanzeige des Fehlers in Echtzeit
  • Kalibrierung: keine weitere Kalibrierung vor Ort erforderlich; Kalibrierungs- und Konfigurationsdateien seien verfügbar,
  • IP30-konforme Beschichtung: staub-, schmutz-, pilz- und feuchtigkeitsabweisende Schutzbeschichtung; Schutzart IP30 und Zertifizierung gegen das Eindringen von Staub und Korrosion sollen Gefahr von Kurzschlüssen verringern
  • Feuerhemmend: feuerhemmendes Design zur Verlangsamung der Ausbreitung von Flammen im Falle eines Brandes; getestet und zertifiziert nach britischem Standard (BS476-7); Standardhelligkeitsmodelle P1.9 und P2.4 nach B1 DIN4102 und UL94 getestet und zertifiziert
  • Optionale Halterungen: Patentierte Easy-Mount-Halterungen; optionale Artikel für flache LED-Montage, konvexe Kurven (177,5/175/172,5 Grad) und L-förmige 90-Grad-Ecken erhältlich
  • Geringer Stromverbrauch: LED-Anzeigen der Serie 7000 von Philips stromsparend konzipiert zur Reduzierung der Umweltbelastung und Senkung der Betriebskosten

Die neuen BDL7424L Philips L-Line-Modelle sind in den Größen 22″, 31″ und 41″ erhältlich und für den 24/7-Betrieb ausgelegt. Sie sind mit der 3500-Nits-Helligkeit ausgestattet – der bisher leistungsstärksten Helligkeit von PPDS. Sie sollen 4K-Performances unterstützen, damit diese auch unter schwierigeren Lichtverhältnissen gut sichtbar und lesbar sind – beispielsweise bei direktem Sonnenlicht hinter Glas wie z. B. in Schaufenstern. Die neuen Geräte 22BDL7424L, 31BDL7424L und 41BDL7424L ergänzen die bestehende Philips L-Line 7000-Serie, die erstmals 2020 vorgestellt wurde. Sie sollen sich für verschiedenste Installationen eignen.

BDL7424L Philips L-Line in 31 inch
BDL7424L Philips L-Line in 31″ (Bild: PPDS)

Die LED-Panels der Serie L-Line 7000 von Philips sind mit den patentierten Easy-Mount-Halterungen von PPDS ausgestattet, die eine schnellere Installation ermöglichen sollen. Ihre Höhe beträgt 25 cm und ihre Breite jeweils 50 cm, 75 cm und 100 cm. Jedes Panel ist in flacher Ausführung oder mit abgeschrägten Ecken (für L-förmige Ecken und Krümmungen, 90-180 Grad) sowie in konvexen und konkaven Formaten für gebogene Designs erhältlich, wobei es die Möglichkeit gebe, diese nach den eigenen Vorstellungen zu kombinieren.

Jeroen Brants, Global Product Manager LED Displays bei PPDS, kommentiert: „Das modulare Design der Philips LED-Panels bedeutet, dass sie sich an jeden Raum anpassen können, egal ob es sich um ein traditionelles flaches Display oder um ein riesiges, faszinierendes Meisterwerk der digitalen Kunst handelt, das sich nahtlos um Türöffnungen und andere Öffnungen herum erstreckt. Mit der neuen Philips L-Line 7000-Serie lassen sich sogar Ecken und gebogene Displays in sehr hellen Bereichen problemlos realisieren. Diese 3500 Nits hellen LED-Panels sind perfekt geeignet, um die Aufmerksamkeit in großen, belebten Bereichen mit viel Umgebungslicht auf sich zu ziehen.“

Wartung

Die Philips L-Line 7000 Serie profitiere von der Online- und Offline-Software Active Health Monitoring von PPDS, die ein Echtzeit-Feedback zu erkannten oder vorhergesagten Fehlern liefern soll, die sich auf die Leistung auswirken, und die sofort oder (wenn möglich) bevor sie auftreten, behoben werden können. Die Warnmeldungen sollen den genauen Fehler (bis auf ein einzelnes Pixel) und den Standort anzeigen können.

Alle Philips LED-Panels sind nach IP30 zertifiziert und verfügen über eine widerstandsfähige Beschichtung zum Schutz vor Verunreinigungen in Innenräumen – wie Staub, Schmutz, Pilze und Feuchtigkeit – um die Gefahr von Kurzschlüssen zu verringern. Die Philips L-Line 7000-Serie sei außerdem so konzipiert worden, dass sie die Ausbreitung von Flammen im Falle eines Brandes verlangsame – die Brandschutzzertifikate für die Regionen Nordamerika, EMEA und APAC (BS476, UL94, B1 DIN4102) habe sie erhalten.

Energieeinsparung

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist die Philips L-Line 7000 Serie mit der PPDS ‘Dynamic Power Saving’-Technologie ausgestattet, die den Stromverbrauch um bis zu 20 Prozent reduziere, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität oder Leistung einzugehen. Dies soll nicht nur die Umweltbelastung verringern, sondern auch die Betriebskosten senken.

BDL7424L Philips L-Line in 41 inch
BDL7424L Philips L-Line in 41″ (Bild: PPDS)

Alle Geräte sind mit einer integrierten Verkabelung ausgestattet, die für Ordnung bei den Strom- und Datenkabeln sorgen soll, während die Vitrinen sowohl für die Strom- als auch für die Datenversorgung in Reihe geschaltet sind, um das Durcheinander zu minimieren und die Installation zu beschleunigen. Jedes Display werde vor der Auslieferung in der PPDS-Fabrik kalibriert, so dass eine weitere Kalibrierung vor Ort nicht erforderlich sei.

Martijn van der Woude, Director International Business Development bei PPDS, kommentiert: „Ob es darum geht, Kunden in einem Einzelhandelsgeschäft zu begeistern, einen positiven ersten Eindruck im Empfangsbereich eines Unternehmens zu schaffen oder gut sichtbare Reiseinformationen (z. B. auf einem Flughafen) zu liefern – die Philips L-Line 7000-Serie wird nur durch die Grenzen der Vorstellungskraft herausgefordert.“

Jeroen Brants fügt hinzu: „Für die ISE 2022 haben wir die Messlatte mit High Bright noch höher gelegt, um unser bestehendes Sortiment zu ergänzen und noch mehr Leistung und Flexibilität zu bieten, um sicherzustellen, dass alle Herausforderungen gemeistert werden.“

Martijn schließt: „Mit der Philips-Line-7000-Serie bieten wir die Werkzeuge und Möglichkeiten, um Endkunden bei der Erstellung einzigartiger Display-Kreationen zu unterstützen, die das Engagement des Publikums neu definieren. Mit nahtloser Display-Konnektivität, verschiedenen Größen und Krümmungsdesigns in jeder Form und jedem Fluss sind die Möglichkeiten wirklich grenzenlos.“

>> Weitere Informationen zu PPDS finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.