Konferenztechnik

Jabra und Lenovo erweitern Zusammenarbeit mit gemeinsamem Microsoft Teams Rooms System

Jabra und Lenovo erweitern ihre Zusammenarbeit und bieten mit dem Jabra PanaCast 50 Room System ein nahtloses Meetingraum-System, das für die Nutzung mit Microsoft Teams Rooms optimiert ist. Teams Rooms System ist seit dem 15. September erhältlich.

JabraJabra PanaCast 50 im Meeting mit Teams Rooms System (Bild: Jabra)

Anzeige

Das modulare Raum-Kit biete Unternehmen, die ihre Meetingraum-Technologie für die hybride Arbeitswelt aufrüsten möchten, verbesserte Kollaborationsmöglichkeiten. Das Plug-and-Play-Raumsystem ist für die Microsoft-Teams-Rooms-Software zertifiziert und vorinstalliert.

Das System besteht aus der Jabra PanaCast 50 und dem Lenovo ThinkSmart Core Kit. Die PanaCast 50 bietet 180-Grad-Panorama-4K-Video und arbeitet nahtlos mit dem Front Row Layout von Microsoft Teams Rooms zusammen, um hybride Meetings inklusiver zu gestalten. Das ThinkSmart Core Kit von Lenovo umfasst den ThinkSmart Core und den ThinkSmart Controller, ein 10,1-Zoll-Touch-HD-Display, mit dem Anwender:innen mit einem Touch Meetings starten und steuern sowie Inhalte austauschen und mit Kolleg:innen zusammenarbeiten können, die nicht vor Ort sind.

Die 180-Grad-Sicht der Jabra PanaCast 50 soll dafür sorgen, dass alle Teilnehmer:innen gesehen werden. Dies wird verstärkt durch Dynamic Composition, eine intelligente Kameratechnologie, die Jabra gemeinsam mit Microsoft entwickelt hat. Sie helfe dabei, die Kluft zwischen den Teilnehmenden von Präsenz- und Fernkonferenzen zu überbrücken, indem sie eine Nahaufnahme des/der Teilnehmenden im Raum bietet, der/die gerade spricht.

Jabra Teams Rooms System(Bild: Jabra)

Der ThinkSmart Core von Lenovo wird von einem Intel® Core™ vPro® Prozessor der 11. Generation angetrieben und bietet Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Konferenzraumkonfigurationen. Er verfügt über Anschlüsse für mehrere Audio- und visuelle Geräte sowie ein integriertes Kabelmanagement. Die Teams-Rooms-Oberfläche des ThinkSmart Controllers ist für Meetings und Zusammenarbeit geeignet. Er verfügt über integrierte Infrarotsensoren, die erkennen, wenn Teilnehmer:innen den Raum betreten, und schaltet das System automatisch ein und aus.

„Meetings haben sich verändert. Deshalb ist es an der Zeit, dass die Meetingraumtechnologie hier aufholt“, erklärt Aurangzeb Khan, SVP of Intelligent Vision Systems bei Jabra. „Wir freuen uns, die einzigartigen Fähigkeiten des PanaCast 50 mit den innovativen Lösungen von Lenovo zu vereinen, um Büros mit Lösungen auszustatten, die integrative und interaktive Meetings für alle fördern, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Das System funktioniert auf Knopfdruck und kann Mitarbeiter nahtlos verbinden, egal ob sie persönlich anwesend sind oder sich von zu Hause aus einwählen.“

Jabra PanaCast 50 im Meeting mit Teams Rooms System(Bild: Jabra)

„Die Entwicklung zu mehr hybrider Arbeit hat zu einer stärkeren Nachfrage nach Videokonferenzräumen geführt, weswegen wir mit Unternehmen wie Jabra und Lenovo zusammenarbeiten, um maßgeschneiderte Microsoft Teams-Räume zu entwickeln“, so Albert Kooiman, Senior Director of Microsoft Teams Devices Partner Engineering and Certification. „Die Kombination der Hardware von Jabra und Lenovo mit der Microsoft Teams-Software ermöglicht es den Nutzern, wichtige Teams-Funktionen wie Front Row und Intelligente Kamera sowohl im Meetingraum als auch aus der Ferne zu nutzen.“

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Jabra, um Unternehmen eine Möglichkeit zu bieten, ihre Konferenzräume in das Zeitalter der hybriden Arbeit zu bringen”, erklärt Shannon MacKay, General Manager of Worldwide Smart Collaboration Business bei Lenovo. „Durch die Kombination der Leistungsfähigkeit unserer ThinkSmart Core Lösung mit dem intelligenten Videosystem der Jabra PanaCast 50 und der Microsoft Teams Rooms Technologie können wir Anwendern ermöglichen, produktivere und integrative Meetings abzuhalten, unabhängig davon, wo sich die Teilnehmer befinden.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.