Mit Lawos Jade VSC werden PC-Audio-Anwendungen AES67-fähig

Jade VSC: Virtual Sound Card von Lawo jetzt verfügbar

Vorgestellt auf der IBC 2015 und nun lieferbar: Die neue Lawo Virtual Sound Card “Jade VSC”. Mit Jade VSC sollen Windows-basierte Audio-Anwendungen vollständig in AoIP-Netzwerke integriert werden können – ohne externe Hardware-Schnittstellen.

[thumbnail size=medium align=center]

Die neue Lawo Virtual Sound Card Jade VSC erlaubt 64 Kanäle bi-direktionales Ravenna- und AES67-Streaming in Microsoft Windows Umgebungen und bietet eine Reihe von virtuellen WDM-Instanzen sowie einen ASIO-Treiber der von mehreren Anwendungen gleichzeitig geladen werden kann. Außerdem soll die Jade VSC mit Realtime Sample Rate Conversion in Broadcast-Qualität ausgestattet sein, was das Einspielen von Inhalten mit vom Netzwerk abweichenden Abtastraten ermöglichen soll.“Jade Virtual Soundcard ist die ideale Lösung, wann immer Audio-Software auf PCs oder Servern in IP-basierte Audionetzwerke eingebunden werden muss. Ganz gleich, ob es sich dabei um eine einzelne Anwendung oder eine ganze Rundfunkanstalt handelt”, so Mike Dosch, Director of Virtual Radio Projects bei Lawo. “Werden mehrere Instanzen der Software genutzt, können die Treiber sehr effizient zentral über eine Control Applikation eingestellt werden. Jade VSC ermöglicht es Broadcast-Software Herstellern, ihre Produkte sehr schnell und einfach AES67-fähig zu machen”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: