Neues Produkt

JBL Professional stellt VTX A6 Line-Array-Element und Subwoofer B15 vor

Harman Professional Solutions hat die neuesten Mitglieder der VTX-Line-Array-Serie von JBL Professional vorgestellt: das passive 6,5-Zoll-Line-Array-Element VTX A6 und den arrayfähigen 15-Zoll-Subwoofer B15.

JBL VTX A6 und VTX B15(Bild: JBL Professional)

Die A6 und B15 sollen JBLs Technologien in kompakte Form für kleine bis mittelgroße Tournee- und Festinstallationen bringen und Lösungen für Produktionsfirmen, Tournee-Acts, Verleihfirmen, Theater, etc. bieten.

Anzeige

„Wenn Sie sich für die JBL VTX A-Serie entscheiden, bauen Sie ein komplettes Ecosystem auf, mit gemeinsamen akustischen Profilen und Rigging-Systemen, konsistentem Voicing und standardisierten Systemdesign- und Betriebstools“, sagt George Georgallis, Director, Product Management-Performance Audio bei Harman Professional Solutions. „Und durch den Zugriff auf VTX-Technologien in einem neuen, ultrakompakten Paket können Sie Ihre Systeminvestitionen maximieren und VTX-Qualität und -Leistung in jeder Größenordnung liefern.“

Das passive 6,5-Zoll-Zwei-Wege-Line-Array-Element A6 sei von Grund auf für eine gute Klangleistung und eine einfache Integration und Aufstellung als eigenständiges System oder als Ergänzung zu größeren VTX-Systemen entwickelt worden. Es verfügt über zwei 6,5-Zoll-Tieftöner und einen 3-Zoll-Ringmembran-Kompressionstreiber und über einen Radiation Boundary Integrator (RBI) sowie über einen Differential Drive-Tieftöner mit zwei Schwingspulen und zwei Magneten. Das alles ergebe eine große Systemleistung in einem flachen Lautsprecher mit einer Tieftonerweiterung bis 67 Hz und 134 dB maximalem Schalldruckpegel.

Mit dem 15-Zoll-Subwoofer VTX B15 kann der Tieftonbereich von VTX-Fullrange-Systemen erweitert werden. Der B15 verfügt über SlipStream doppelt aufgeweitete exponentielle Öffnungen und Differential Drive Dual-Voice-Coil-Design. Er basiert auf dem 2285H 15-Zoll-Tieftöner von JBL, der für Linearität, Effizienz und Auslenkung entwickelt worden sei. Zwei B15-Versionen sind erhältlich: der arrayfähige B15 und der B15G, der ohne Rigging-Hardware für Ground-Stacking-Anwendungen konzipiert ist.

Sowohl der A6 als auch der B15 seien für ein Rigging und eine einfache Systemintegration konzipiert. Der A6 nutzt das Rigging-System der VTX A-Serie. Während sich die Komponenten auf dem Boden befinden, können die Spreizwinkel eingestellt werden; sobald das System aufgehängt ist, sichert ein Verriegelungsmechanismus die Boxen automatisch in den vorgesehenen Positionen. Der B15 hat die gleiche Gehäusebreite und Aufhängung wie der A6, so dass die beiden Produkte zusammen in geflogenen und am Boden gestapelten Konfigurationen verwendet werden können; der B15 unterstützt Kardioid-Array-Konfigurationen.

Zu den Softwaretool von JBL zählen die LAC-3 Designanwendung, das Array Link Deployment Tool und die Performance Manager Konfigurations- und Steuerungsanwendung. Intuitive Benutzeroberflächen sollen es den Benutzern ermöglichen, Systeme zu entwerfen und Funktionen von überall aus zu verwalten.

Die Produkte der JBL VTX A-Serie sind aus Materialien gefertigt, die den Bedingungen auf Tourneen und bei Außeninstallationen standhalten sollen. Die Gehäuse sind aus Birkensperrholz mit schwarzer Duraflex-Beschichtung gefertigt und verfügen über pulverbeschichtete, sechseckig gelochte Edelstahlgitter mit akustisch transparenter Stoffrückseite. Die Geräte sind IP55-zertifiziert, und die Metallteile sind aus Edelstahl mit Korrosionsschutzbeschichtung gefertigt.

>> Weitere Informationen finden Sie unter JBL Professional.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.