Audiotechnik

Lumenradio stellt die neue Generation von CRMX-Geräten vor

Lumenradio stellt drei neue Geräte vor, die die bewährte und zuverlässige CRMX-Technologie des schwedischen Herstellers nutzen. Damit erweitert das Unternehmen die Möglichkeiten und möchte einen neuen Standard für Wireless-DMX setzen.

CRMX Stardust(Bild: Lumenradio)

Lumenradio sei laut eigener Aussage seit über einem Jahrzehnt in der Branche verwurzelt und nehme mit der nächsten Produktgeneration die Bedürfnisse der professionellen Anwender noch mehr in den Fokus. Die Funktechnologie soll eine rekordverdächtige Reichweite mit der von der Industrie geforderten Anzahl von Universen und Funktionen erlaufen.

Anzeige

Damit seien Stardust, Aurora und Luna laut Hersteller die ausgefeiltesten Wireless-DMX-Systeme auf dem Markt.

CRMX Stardust

Ausgestattet mit acht CRMX-Universen und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten sei es das ausgefeilteste Wireless-DMX-System am Markt. Mit der Einführung von Cognitive Coexistence mit Fleet Alliance* soll es die Zuverlässigkeit bieten, die professionelle Anwender weltweit schätzen mit den Universen, die sie brauchen.

CRMX Aurora

Aurora kann sowohl als Sender als auch als Empfänger ein komplettes DMX-Universum übertragen, unterstützt in beiden Betriebsarten DMX 512-A (RDM) und kann neben übertragungsrelevanten Daten auch Information der angeschlossenen und RDM-fähigen Geräte übertragen. Die Bedienung erfolgt bei Aurora und Stardust über ein Farbdisplay sowie ein Jog-Wheel, wodurch die gesamte Konfiguration direkt am Gerät vorgenommen werden kann. Zudem können alle Geräte der Serie via Bluetooth und der CRMX Toolbox App konfiguriert und überwacht werden.

CRMX Aurora(Bild: Lumenradio)

Zudem verfügen Stardust und Aurora über ein integriertes 5-GHz-WLAN, womit die Geräte in der Lage sind, sACN- und ArtNet-Daten drahtlos zu empfangen und über CRMX an entsprechende Empfänger zu senden, wo es dann als DMX ausgegeben wird. Somit funktionieren Stardust und Aurora gleichzeitig als Protokoll-Konverter.

CRMX Luna

Luna ist das Basismodell der neuen Lumenradio CRMX-Serie, welches auf der neuesten Version der CRMX-Technologie basiert. Luna kann sowohl als Sender als auch als Empfänger ein komplettes DMX-Universum übertragen, unterstützt DMX 512-A (RDM) aber ausschließlich im Empfänger-Betrieb und kann neben übertragungsrelevanten Daten auch Information der angeschlossenen und RDM-fähigen Geräte übertragen. Die Bedienung erfolgt mit nur einer Taste, sämtliche Stati werden durch LEDs auf der Frontplatte angezeigt.

Neben Lumenradios patentierter CRMX-Technologie beinhalten die Geräte der neuen Generation neue Features wie Wi-Fi (Stardust und Aurora), Bluetooth, drahtlose Firmware-Updates, verbesserte Frequenz-Spektrum-Analyse für eine noch stabilere Datenübertragung durch eine smarte Fehler-Korrektur sowie eine stark reduzierte RF-Leistung mit dynamischer Sendeleistungs-Anpassung.

Lumenradio liefert weiterhin das drahtlose DMX mit CRMX und W-DMX-Kompatibilität sowie „Linking Key“, welches die CRMX-Übertragung gegenüber anderen Systemen mit benutzerdefinierten Schlüsseln absichert und durch eine feste Latenz von fünf Millisekunden keinerlei sichtbares Delay produziert.

CRMX Luna(Bild: Lumenradio)

All dies ist jeweils in einem robusten und kompakten Gehäuse untergebracht, welches mit diversen Optionen auch im 19“ Rack, an der Wand, auf Stativen oder an Couplern befestigt werden kann. Für die mobile Verwendung ist das Gerät neben dem powerCON True1 auch mit einem 10-20 VDC-Eingang ausgestattet. Ein V-Lock Akku-Adapter kann optional zur Verbindung mit Standard-Kamera-Akkus eingesetzt werden. Zur Verbindung mit dem DMX-Equipment stehen XLR-Anschlüsse in 3- und 5-poliger Ausführung zur Verfügung.

Alle Modelle können auch mit der CRMX Toolbox-App angesprochen werden. Die App wurde entwickelt, um Geräte miteinander zu verbinden, zu konfigurieren und zu überwachen. Eines der Key-Features ist die Möglichkeit, Firmware-Updates auf CRMX-Geräte zu übertragen.

Dank der integrierten Bluetooth-Konnektivität ist sind alle Geräte der neuen CRMX-Generation in der Lage, direkt und ohne weitere Hardware mit auf Tablet oder Mobiltelefon basierenden Licht-Kontroll-Apps zu kommunizieren und DMX-Daten ohne zusätzliche Interfaces zu übertragen.

Alle genannten Produkte sind ab Dezember 2021 lieferbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.