Neues Produkt

Lynx Technik stellt Server-Modul für Yellobrik-Produkte vor

Lynx Technik präsentiert mit dem SVR 1000 Server-Modul ein Ergänzungsprodukt zum Rack Controller (Modell RCT 1012) des Unternehmens, das den Prozess der Steuerung, Konfiguration und Aktualisierung der Yellobrik-Produktreihe von Throw-Down-Bricks erleichtern soll.

Lynx Technik Server Module(Bild: Lynx Technik)

Mit dem SRV 1000 Yellobrik Server-Modul und dem Yellobrik Rack Controller können Anwender alle Yellobriks, die sich an verschiedenen Standorten befinden, von einer zentralen Stelle aus steuern. Diese erweiterte Funktionalität soll Einrichtungen eine optimierte Schnittstelle zur zentralen Steuerung von Yellobriks bieten, die technische Einarbeitung reduzieren, die Supportzeiten verkürzen und eine zentralisierte Überwachung von Yellobriks, Berichten und anderen Statusindikatoren — für kleine und große Yellobrik-System — gewährleisten.

Anzeige

Das SRV 1000 fungiert als zentrales Steuer-Modul für Yellobrik-Installationen und -Anwendungen und ist skalierbar, d.h. es unterstützt ein einzelnes Rack bis hin zu Hunderten von Racks, die über viele Standorte verteilt sind. Der Zugriff auf die Steuerungstopologie erfolgt über die Lynx Technik Software, LynxCentraal Applikation. Ein einzelnes SRV 1000 Server-Modul kann die Steuerung von bis zu 256 Rack Controller Yellobriks erweitern, die wiederum an bis zu 12 Yellobrik-Module angeschlossen werden können.

Das SRV 1000 wurde für die Verwendung mit dem Yellobrik Rack Controller und dem Yellobrik Rack Frame entwickelt und bietet eine Ethernet-LAN-Verbindung zu einem Yellobrik-System für eine erweiterte Steuerung (ferngesteuert oder lokal) von mehreren Computern (MAC oder PC) oder Anwendungen von Drittanbietern. Es ermöglicht die Fernsteuerung, Statusüberwachung und Fehlerberichterstattung für alle Yellobrik Module in einem System.

>> Das neue Server-Modul sowie weitere Informationen finden Sie unter Lynx Technik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.