Track-and-Follow

Marshall kündigt KI-Auto-Tracking-Funktion für PTZ-Kameras an

Marshall Electronics stellt auf der IBC 2022 die PTZ-Kamera CV620-TBI vor. Diese Kamera verfügt über eine Auto-Tracking-Funktion und verwendet dafür Schwenk-/Neige-/Zoom-Bewegungsmethoden mithilfe KI. Außerdem nutzt die CV620-TBI eine Gesichtserkennungstechnologie, die die Bewegungsdynamik einer Person erlerne und Bewegungen antizipiere.

Marshall PTZ-Kameras CV620
Marshall PTZ-Kameras CV620-TBI (schwarz) und CV620-TWI (weiß) (Bild: Marshall Electronic)

Die PTZ-Kameras CV620-TBI (schwarz) und CV620-TWI (weiß) basieren auf der Sony-Sensortechnologie mit einem 20-fachen optischen Zoombereich von 5-110mm, der bei einem Blickwinkel von etwa 60° beginnt. Die PTZ-Kameras verfügen über gleichzeitige HD-Ausgänge mit 3GSDI-, HDMI- und IP-Ethernet-Konnektivität mit einer Auflösung von bis zu 1920x1080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Des Weiteren steht der CV620-TBI ein horizontaler Bewegungsbereich von 340° und eine vertikale Neigung von 120° für die Auto-Tracking-Funktion zur Verfügung.

Anzeige

Die Track-and-Follow-Kameras sind für lokale AV-Production-Workflows mit 3GSDI- und HDMI-Ausgängen sowie einer Remote-AV-over-IP-Kameraquelle ausgestattet. Die Ethernet-(IP)-Konnektivität soll Einrichtung und Bedienung über ein Kabel für PoE+, Video, Audio, Tally und Steuerung vereinfachen.

Marshall PTZ-Kamera CV620-TBI Seitenansicht
Marshall PTZ-Kamera CV620-TBI (Bild: Marshall Electronic)

Außerdem seien die Kameras mit Tools wie OBS, vMix und anderen Software-Produktionswerkzeugen kompatibel und steuerbar. Die Steuerung könne über die mitgelieferte IR-Fernbedienung oder einen Marshall VS-PTC-IP-Broadcast-Controller, einen VS-PTC-200-Einstiegs-Controller, eine Video-Management-Software (VMS), eine Software-GUI über einen Webbrowser sowie über Steuerdecks von Drittanbietern wie Skaarhoj und anderen erfolgen.

„Marshall hat darauf gewartet, dass die KI-Technologie so weit fortgeschritten ist, dass sie in Auto-Tracking-Kameras integriert werden kann und eine reibungslose, genaue Positionierung ohne Ermüdung des Zuschauers ermöglicht“, sagt Tod Musgrave, Director of Cameras bei Marshall. „Die CV620-TBI bietet jetzt dieses Leistungsniveau, ohne dass Lanyards, zusätzliche Software oder eine zweite Referenzkamera erforderlich sind.“

Marshall PTZ-Kamera CV620-TBI Rückansicht und Eingänge
Anschlüsse der Marshall PTZ-Kamera CV620-TBI (Bild: Marshall Electronic)

Marshall arbeite auch mit Unternehmen wie Netgear zusammen, um die Konfiguration mit verwalteten Switches zu verbessern, die für AV-over-IP entwickelt wurden. Marshall-Kameras sind in den Netgear-Switches der Serien M4250 und M4300 auswählbar und sollen eine schnelle Einrichtung und Konfiguration ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.