Software-Release

Martin präsentiert neue Software-Version des P3 System-Controllers

Die neue Software-Version 5.3.0 des Martin P3 System Controller beinhaltet über 30 wichtige Updates und Erweiterungen.

Martin P3 Software Update 2022(Bild: Martin by Harman)

Mit der Freigabe der Martin P3 System Controller Software Version 5.3.0 als kostenloses Update für die gesamte Familie der Martin P3 System Controller steht eine ganze Reihe von Verbesserungen zur Verfügung.

Anzeige

Das Update enthält eine Liste neuer Funktionen und Verbesserungen, von denen sowohl neuere Produkte wie der Mac Aura PXL, Mac Ultra und VDO Atomic Bold als auch klassische Martin Produkte wie VDO Sceptron, Exterior PixLine und VDO Fatron profitieren.

Zu den Verbesserungen und Erweiterungen gehören:

  • Video-Eingang: Der P3-PC System Controller unterstützt jetzt das Industriestandard-NDI-Protokoll, so dass der P3-PC von verschiedenen Quellen wie Medienservern, Webcams und Medienplayern Video-over-IP empfangen kann.
  • DMX/Art-Net/sACN-Eingang: sACN wurde als Eingangsprotokoll zu allen P3 System Controllern hinzugefügt – neben DMX und Art-Net. Zudem werden die Multi-Universe Art-Net Sync und sACN Sync unterstützt.
  • DMX und Motion Patch: DMX & Motion View enthält jetzt eine einfache Re-Patch-Funktion und ein Statusfenster für eingehende Signale. Außerdem ist es jetzt möglich, Geräte im “reinen Videomodus” zu betreiben, ohne dass DMX-Steuerungen gepatcht werden müssen.
  • Setup-Ansicht: Zu den neuen Funktionen gehören die Steuerung der Deckkraft des Hintergrundbildes, das neue Menü “Werkzeuge” und die Tooltips für die Größe des Arbeitsbereichs; das Werkzeug zum Neunummerieren und das Schnelladressierungswerkzeug wurden aktualisiert, um die Arbeitsabläufe zu verbessern, und die Unterstützung für die Active PDE Junction Box wurde hinzugefügt. Enable Magnified Fixtures unterstützt jetzt MAC Aura PXL, MAC Ultra und VDO Atomic Bold Geräte.
  • P3-PC-spezifische Aktualisierungen: Der P3-PC System Controller verwendet jetzt einen neuen Netzwerktreiber, der ihn mit moderner Hardware kompatibel macht.
  • Zusätzliche Erweiterungen: Alle aktuellen Personality- und Fixture-Firmware-Dateien wurden hinzugefügt; die Speicheroptionen umfassen jetzt zusätzlich zu „Speichern unter“ auch „Backup speichern“; die Sortierung der Fixture-Dateien ist jetzt alphabetisch; und das Fenster „Kantenkompensation“ zeigt jetzt an, wenn für ausgewählte Fixtures nicht dieselbe Endkompensation aktiviert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.