Extron präsentiert Mediensteuerung über mobile Devices

Extron präsentiert eine neue und effiziente Möglichkeit zur Steuerung des AV-Raumsystems über das Mobiltelefon oder ein anderes persönliches Gerät. Die Bedenken, während der COVID-19-Pandemie an den Arbeitsplatz zurückzukehren, wurden verstanden. Deshalb wurden einige besondere Lösungen entwickelt, um diese Übergangsphase zu erleichtern.

Über einen QR Code kann die Mediensteuerung nun auch über das Mobiltelefon erfolgen. (Bild: Extron)

Beispielsweise gibt es Situationen, in denen lieber ein Mobiltelefon oder ein anderes persönliches Gerät anstatt eines Touchpanels benutzt wird. Dies kann über einen QR-Code auf dem Display des Touchpanels im Raum problemlos aktiviert werden. Das Verfahren ist einfach und Extron hat ein kurzes Video dazu erstellt. Dort kann man sehen, wie leicht der QR-Code in die Schnittstelle integriert werden kann. Sobald ein Mobilgerät verbunden ist, hat man die volle Kontrolle über die AV-Raumsysteme und die Umgebungssteuerung. Dabei werden unabhängig von der Anzahl der Nutzer alle Tastenaktionen zwischen dem Touchpanel und dem eigenen Gerät synchronisiert.

Anzeige

„Unser Konfigurationsansatz hat es schon immer erleichtert, AV-Systeme ganz ohne zusätzliche Kosten an neue Herausforderungen anzupassen“, erklärt Rainer Stiehl, Vizepräsident Marketing bei Extron Europe. „Wir wollen die Kunden, die jetzt wieder zu ihrem Arbeitsplatz und ihren Arbeitsbereichen zurückkehren, dabei unterstützen, die ganze Flexibilität und alle Möglichkeiten unserer Systeme zu nutzen.“

Über den untenstehenden Link lässt sich das Video abrufen. Es demonstriert, wie einfach man ein persönliches Gerät mit den Extron Steuerungssystemen verbinden kann und zeigt auch, wie leicht der QR-Code mit wenigen Schritten in die Schnittstelle integriert werden kann.

Hier geht es zum Video für den Einsatz von QR-Codes bei der AV-Steuerung über persönliche Geräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: