Lastmessung von Movecat

Movecat erweitert Angebot für die Überwachung kinetischer Lasten

Movecat hat die Möglichkeiten für die Lastmessung kinetischer Anlagen ausgebaut. Den Lastmess-Schäkel Loco gibt es in Ausführungen für Lasten von 3,25 und 4,75 Tonnen als LCS DX- und RF-Modelle.

DX-Modelle verfügen über analoge und digitale Ausgänge, während die RF-Geräte Daten digital via Kabel oder drahtlos ausgeben. Die Wirelessversion arbeitet im ISM-Band 2,4 GHz und soll damit für den weltweiten Einsatz im Funkbetrieb geeignet sein.

Movecat LoCo
Movecat
Movecat Loco

Die Loco Lastmess-Schäkel sind mit einem tageslichtfähigem 8-Zeichen-Display inklusive RGB-Beleuchtung ausgestattet. Mit dem eingebauten Akku sollen sie bis zu 30 Tage betrieben werden können. Wird die integrierte Sleep/Wake-on-LAN-Funktion genutzt, lässt sich die Akkulaufzeit sogar auf über 90 Tage steigern. Der Sicherheitsfaktor der Lastmess-Schäkel, die mit einem EU-Werkszeugnis ausgestattet sind, beträgt 5:1.

Kettenzug-Trolleykombinationen bietet Movecat jetzt mit integrierter Lastmessung an. Dieser Verzicht auf zusätzliche Bauteile wie Schäkel oder O-Ringe verhindert wirksam unerwünschte Pendelbewegungen im Betrieb.

„LME für Kettenzug-Trolleykombinationen“ gibt es für Hand- und Motortrolleysysteme – jeweils ohne Verlust von Einbauhöhe. Den Sicherheitsfaktor gibt Movecat mit 5:1 an. Die Lastmessung, die Anforderungen gemäß IGVW SQ P2 erfüllt, kann ferner mit einem wartungsfreien Aufbau und einem integrierten Funktions-/Prüfsystem punkten.

Das könnte Sie auch interessieren: