NEC präsentiert All-in-One-Lösung für Zusammenarbeit in Teams

NEC Display Solutions Europe bringt eine All-in-One-Lösung für Präsentationen und Zusammenarbeit auf den Markt: Die Collaboration Board (CB)-Serie soll  kabellose Präsentationen in Besprechungsräumen oder im Hochschulwesen vereinfachen, den Start von Meetings beschleunigen und sie um interaktive Funktionen für die Teilnehmer bereichern. So wird NEC der gestiegenen Nachfrage nach modernen Lösungen für kollaboratives Arbeiten gerecht. 

Die Collaboration Board (CB)-Serie vereinfacht kabellose Präsentationen in Unternehmen oder Hochschulen. (Bild: NEC)

Die CB-Serie integriert Mosaic Connect von NEC. Die Präsentationslösung ermöglicht es bis zu vier Anwendern gleichzeitig, Inhalte kabellos auf ein Display im Meetingraum zu übertragen – von jedem Endgerät aus, egal ob sie Windows 10, Mac OS, iOS, Android oder den Chrome Browser nutzen.

Anzeige

Dabei können sich Meeting-Teilnehmer unabhängig von ihrem Netzwerk verbinden. Unternehmen profitieren dadurch von einer höheren Netzwerksicherheit, da sich die Gäste auch über das externe Gastnetzwerk – oder sogar über eine eigene Internetverbindung – verbinden können. Darüber hinaus ermöglicht Mosaic Connect den Austausch von Dateien innerhalb der Anwendung. Das spart Zeit und Aufwand, wenn nach der Besprechung Materialien für die Teilnehmer freigegeben werden sollen.

Mosaic Connect ist sowohl als Standalone-Hardware (Mosaic Connect Box) als auch als Software erhältlich. Die Lösung ist standardmäßig in die NEC CB-Serie und die NEC InfinityBoard-Serie integriert.

Kabellose Präsentationen von bis zu vier Anwendern gleichzeitig mit NEC Mosaic Connect (Bild: NEC)

Die CB-Serie ist in den Größen 65, 75 und 86 Zoll erhältlich. Alle Modelle verfügen über UHD-Auflösung und Interaktivität für bis zu 20 simultane Berührungspunkte. Die Displays sind einfach zu bedienen, Anwender können Meetings innerhalb von Sekunden starten – eine langwierige Inbetriebnahme oder Unterbrechungen bei der Verbindung gehören der Vergangenheit an. Mit dem integrierten MediaPlayer ist außerdem eine unkomplizierte Videowiedergabe möglich.

Die Modelle der CB-Serie verfügen zudem über eine integrierte Recheneinheit – ein angeschlossener Laptop oder CPU sind nicht notwendig. Darüber hinaus ist die Mosaic Canvas-Software für Whiteboards integriert und auch visuelle Präsentationstools werden unterstützt, als Teil eines Live-Displays.

Mit Canvas, der Whiteboard-Software für handschriftliche Notizen und Brainstorming, können mehrere Benutzer gleichzeitig auf dem Display schreiben (Bild: NEC)

Der OPS-Slot von NEC ermöglicht zusätzliche Rechenleistung. Benutzer können für bestimmte Funktionen eine Reihe professioneller Windows 10 Slot-in-PCs hinzufügen.

„Die CB-Serie vervollständigt unser Portfolio an interaktiven Lösungen. Sie überzeugt durch unmittelbar verfügbare Whiteboard-Funktionen und kabellose Präsentationsmöglichkeiten sowie integrierte Rechenleistung. Für Kunden, die eine erstklassige Collaboration-Lösung für moderne Schulungs- und Meetingräume benötigen, ist die CB-Serie mit Mosaic Canvas und Connect eine kosteneffiziente Antwort“, so Daniela Dexheimer, Senior Product Manager Solutions bei NEC Display Solutions Europe.

„Mosaic Connect bringt unseren Kunden mehr Komfort und Flexibilität, ob als Stand-alone-Lösung oder integriert in unsere Displaylösungen“, ergänzt Ulf Greiner, Senior Product Manager Solutions bei NEC Display Solutions Europe. „Auf den verwendeten Endgeräten muss keine Software installiert werden. Anwender können sich über jedes Gerät und sogar über den Chrome-Browser verbinden. Zusammenzuarbeiten war noch nie so einfach und Meetings noch nie so effizient.“

Weitere Informationen zu den Einstiegsmodellen der CB Serie finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: