Neue Projektoren der D6000Z-Serie von Vivitek

Vivitek präsentiert mit seiner D6000Z-Serie neue Large Venue Laserprojektoren. Sie überzeugen laut Pressemeldung durch ihre Bildqualität, Bildgleichmäßigkeit, lange Lebensdauer und hohe Flexibilität für eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.

Vivitek Projektor(Bild: Vivitek)

Die Laserprojektoren der D6000Z-Serie von Vivitek sollen dank neuer DLP- und Brilliant Color-Technologie sowie der Unterstützung von HDR10 mit satten, lebendigen sowie präzisen Farben überzeugen, die für kontrastreiche Bilder sorgen – und das bei einer maximalen Auflösung von 4K-UHD WUXGA @ 60 Hz. Über ein Phosphor- sowie ein Farbrad könnten exakte Einstellungen vorgenommen werden, während die Laserprojektoren mit ihrem dynamischen Kontrastverhältnis von 3.000.000:1 dafür sorgen, dass keine Details verloren gehen. Den letzten Feinschliff können Nutzer über den Farbmanager vornehmen, der 95 % der Farbskala Rec.709 abdeckt.

Anzeige

Um jeder Installationsanforderung gerecht zu werden, sind die Laserprojektoren der D6000Z mit neun verschiedenen motorisierten Objektiven mit Lens Positioning Memory (LPS). Das erlaubt das Einstellen der Objektivposition durch eine elektrische Steuerung, unabhängig vom Installationsort. Dabei können die Geräte Bildgrößen von 32,1 bis 500 Zoll ohne Bildverzerrung darstellen und mittels H/V Trapezkorrektur (4 Ecken) seien sie leicht zu kalibrieren.

Für weitere Flexibilität sorgt die 360° Installation, dank der die Projektoren ohne Einschränkung des Projektionswinkels installiert werden können. Das ermögliche auch eine Projektion im Hochformat, was für noch mehr kreativen Freiraum sorgt. Ein HDBaseT-Anschluss ermöglicht es, mit einem einzigen Cat5e/6-Kabel von bis zu 100 m Bild-, Ton- und Steuerungssignale ohne Qualitätsverlust übertragen zu können.

Für eine Steuerung über das Netzwerk sind die neuen Projektoren der D6000Z-Serie von Vivitek mit der hauseigenen Steuerungssoftware PJ-Control V3.0 ausgestattet. Darüber lassen sich Anzeigeoptionen, Einstellungen, Zeitplanung sowie weitere Anzeigefunktionen remote steuern. Es ist zudem möglich, zeitgleich mehrere Projektoren im Netzwerk zu verwalten und diese zu gruppieren. Hierfür hat Vivitek eine Benutzeroberfläche entwickelt, um es den Nutzern so einfach wie möglich zu machen. Die Geräte sind darüber hinaus Crestron RoomView zertifiziert, eine Software für Netzwerküberwachung und -verwaltung. Somit lassen sich die Geräte zentral steuern und überwachen.

Beide Modelle unterstützen einen „Over Temperature“-Schutz für einen sicheren Betrieb. Die Projektoren sind serienmäßig mit einer Tastatursperre, Passwortschutz und einem Kensington Sicherheitsschloss ausgestattet.

Die D6000Z-Serie von Vivitek ist mit einer Reihe von Einstellungen ausgestattet, die darauf ausgelegt sind, Energie zu sparen. Diese reichen von einem No Signal Power Off Modus über einen Low Power Modus bis hin zu einem Sleep Timer. Darüber hinaus sollen die Geräte dank Natural Air-Cooling System, Anti-Staub-Konformität (IP5X) und der versiegelten optischen Engine robust und langlebig sein. Ein weiterer Vorteil sei es, dass die Laserprojektoren automatisch den Helligkeitsindex erkennen und sich dementsprechend anpassen, was für eine gleichbleibende Helligkeit für bis zu 30.000 Betriebsstunden sorgt. Der DU6198Z bietet hierbei 8.500 Lumen, während der DU6298Z mit 10.000 Lumen überzeugt.

Der DU6198Z ist ab sofort zu einem UVP von 7.990,00 EUR (zzgl. MwSt.) erhältlich, während der DU6298Z erst ab September zu einem UVP von 10.990,EUR (zzgl. MwSt.) verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.