Videotechnik

Neue Raptor LED-Wall Serie von Maxhub

Mit der neuen Raptor Integrated LED-Wall Serie möchte Maxhub, Anbieter von Unified Communication und Displaylösungen, weit mehr als nur großformatige, hochauflösende Anzeigen präsentieren. Neben dem schlanken Design sollen sie vor allem durch ihre einfache Handhabung und integrierten Features überzeugen, wie die Steuerungssoftware, ein Collaboration-Tool und einem hochwertigen Audiosystem. Die neuen Displaylösungen sind in Größen von 120 bis 220 Zoll erhältlich und kommen überall dort zum Einsatz, wo Größe und Bilder Betrachter in den Bann ziehen sollen.

Anwendung LED Wall(Bild: Maxhub)

Die neue Raptor Serie von Maxhub vereine laut Hersteller beste Bild- und Tonqualität sowie eine integrierte Collaboration-Lösung in einem All-In-One-Produkt. Dabei besticht die Serie durch ihre herausragende Bildqualität. Mit bis zu 4K-Auflösung, einer naturgetreuen Farbwiedergabe sowie einem exzellenten Helligkeits-/Kontrastverhältnis bieten die LED-Walls eine immersive Bilddarstellung. Da für produktive Meetings auch die Audioqualität eine wichtige Rolle spielt, verfügt die Serie über zwei integrierte 30 Watt Lautsprecher. Diese wurden speziell dafür entwickelt, die Verständlichkeit der Stimme zu verbessern.

Anzeige

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt für Zusammenarbeit ist die Unterstützung durch ein Betriebssystem, da es zusätzliche Funktionen ermöglicht und die Zusammenarbeit mit persönlichen Geräten vereinfacht (BYOD – Bring Your Own Device). Die Raptor LED-Displays haben daher Android 9.0 an Bord, das unterbrechungsfreie Verbindungen gewährleistet und eine Videoverarbeitung integriert hat. Letztere bietet die Möglichkeit, bis zu vier Bildschirminhalte gleichzeitig auf der großen Anzeige darzustellen, egal ob als PiP (Picture in Picture) oder PbP (Picture by Picture).

Mainboard der LED-Wand(Bild: Maxhub)

Für das einfache Verbinden externer Geräte, verfügt die Raptor LED-Serie über drei HDMI 2.0 Eingänge, einen HDMI 2.0 Ausgang sowie eine USB-C Schnittstelle für das integrierte Android-Betriebssystem. Darüber hinaus ermöglicht Maxhub Share die kabellose Übertragung von Content via Airplay für MacOS, iPadOS und iOS. Die Maxhub Share-App erweitert diese Funktion auch für mobile Android- und Windows-Geräte, wodurch diese ebenfalls spielend leicht drahtlos verbunden werden können. Die Software ist leicht zu bedienen und überträgt alle Interaktionen der Anwender auf die LED-Wand. So werden Anmerkungen, die auf dem Smart Device durchgeführt werden, auf das große Display gespiegelt, was Meetings interaktiver und produktiver gestaltet. Die MAXConfig-Software ermöglicht die Kontrolle der bis zu vier gleichzeitig darstellbaren Eingangsquellen.

Maxhub legt bei der Entwicklung seiner Produkte großen Wert auf ein elegantes Design, welches gleichzeitig den Installationsaufwand reduziert. Dies gilt auch für die neue Raptor Integrated LED-Wall Serie. Die Displaylösung setzt auf ein praktisches 3-in-1-Design, was bedeutet, dass sie mit integrierter Steuer-, Empfangs- und Stromeinheit ausgeliefert wird. So sei keine zusätzliche Hardware für die Installation nötig und die Geräte sind, trotz ihrer Größe, einfach via Plug-and-Play einsatzbereit. Darüber hinaus sind die LED-Displays der Raptor Serie mit gerade einmal 28,5 mm Tiefe extrem schlank und verhältnismäßig leicht.

Splitscreen LED Wall(Bild: Maxhub)

Die neuen LED-Displays der Raptor Serie von Maxhub sind in den Größen 120 Zoll, 138 Zoll, 150 Zoll, 165 Zoll, 180 Zoll und 220 Zoll erhältlich. Die Größen 120, 138 und 150 Zoll bieten neben der Wand- und Deckenmontage zudem die Möglichkeit, auf einem speziellen Rollständer installiert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.