„Simultandolmetschen – Erfolgsfaktor für internationale Events“

Neues Fachbuch zum Thema `Simultandolmetschen auf internationalen Events` erschienen

In der Reihe „Essentials“ des Verlags Springer Fachmedien stellen die beiden Konferenzdolmetscherinnen Julia Böhm und Angelika Eberhardt gemeinsam mit Professor Stefan Luppold, Studiengangsleiter BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg, nun das frisch erschienene Fachbuch „Simultandolmetschen – Erfolgsfaktor für internationale Events“ vor.

"Simultandolmetschen" aus dem Springer Fachmedien Verlag
Springer Fachmedien

Die Autoren zeigen in diesem essential, dass Simultandolmetschen ein wesentlicher Mehrwert und Erfolgsfaktor für internationale Events ist – es geht ums Verstehen, Verständnis und Verständigung. Sie geben Event-Veranstaltern und Professional Congress Organizers (PCOs) das Rüstzeug für die Einbindung von Simultandolmetschern in die Etappen der Event-Planung an die Hand. Daneben besprechen die Autoren neue technische Entwicklungen und ihren zukünftigen Einsatz.

Mit der Globalisierung nehmen die internationalen Verflechtungen und damit auch die Zahl der Konferenzen mit internationalen Teilnehmern zu. Wirtschaftskommunikation wird zwangsläufig mehrsprachiger – und das Simultandolmetschen als optimaler Mehrwert für den Sprachraum übergreifende Events steht mehr denn je im Fokus.

Böhm, Eberhardt und Luppold weisen unter anderem darauf hin, dass sprachliche Handicaps nach wie vor zu Fehlentscheidungen führen: Nicht der Referent mit der fachlich besten Eignung wird ausgewählt, sondern das Sprachniveau steht im Vordergrund. Lösbar durch die Bereitstellung eines Dolmetsch-Services. Übertragbar ist dies auch auf Frage- und Antwort-Runden: Simultandolmetscher schaffen die Möglichkeit für Referenten und Teilnehmer, in der eigenen Sprache zu kommunizieren.

Professor Stefan Luppold hat als Leiter des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg in Vorträgen und Fachbeiträgen mehrfach über „Hybride Events“ berichtet; eine technische Variante der grenzüberschreitenden Erweiterung durch virtuelle Teilnehmer, etwa via Live-Streaming, erfordert ebenfalls die rechtzeitige Planung eines qualifizierten Dolmetsch-Services.

 

Der Inhalt:
• Dolmetschen im Überblick
• Technische Voraussetzungen und Technologien der Zukunft
• Auswahl qualifizierter Dienstleister
• Beratende Dolmetscher als „Dolmetsch-Caterer“
• Typischer Ablauf eines Dolmetschprojekts – Schnittstellen zur Event-Planung

Die Zielgruppen:
• Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Messe-, Kongress- und Eventmanagement, Marketing und Kommunikation
• Führungskräfte sowie Kommunikationsverantwortliche

Die Autoren:
Julia Böhm, selbstständige Konferenzdolmetscherin und beratende Dolmetscherin sowie Dozentin an der DHBW Ravensburg im Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement.
Angelika Eberhardt, Konferenzdolmetscherin und beratende Dolmetscherin sowie Dozentin an der DHBW Ravensburg im Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement.
Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter BWL-Messe, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg.

 

Das könnte Sie auch interessieren: