4K-Displays

Panasonic präsentiert die SQ1H-Serie

Panasonic bietet ab März 2021 neue 4K-Displays für Unternehmen: Die SQ1H-Serie steht dann in zwei Displaygrößen mit 75″- und 86″-IPS-Panels zur Verfügung. 

Panasonic SQ1H-Serie
Coworking Office space (Bild: Ferran Traite)

Mit einer Helligkeit von 1.500 cd/m² und 1.200cd/m² eignen sich die Displays für Schaufenster im Einzelhandel oder die neueste Generation von Smart-Retail-Anwendungen. Darüber hinaus sollen sie sich in Unternehmensumgebungen mit starker Sonneneinstrahlung wie Atrien und Lobbys oder Besprechungsräumen mit offenen Glaswänden einsetzen lassen.

Anzeige

Die SQ1H-Serie ist mit Helligkeitssensoren ausgestattet, welche die Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Lichtverhältnisse anpassen sollen. Hier sind drei Einstellungen möglich: stark, mittel und schwach. Die Displays verfügen außerdem über einen Long-Life-Modus, der die Helligkeit an die Hintergrundbeleuchtung anpasst.

Die Displays enthalten alle Funktionen der bestehenden SQ1-Reihe von Panasonic – dazu gehören HDR- und BT.2020-Emulation sowie 12-Segment-Farbmanagement, um 4K-Bilder in unterschiedlichen Kontrasten zu liefern.

Mit Hilfe der Anzeige- und Verbindungsoptionen sollen sich Inhalte zügig über eine Reihe von zukunftssicheren Methoden wiedergeben lassen. Dazu gehören 4K-USB-Media-Player-Funktionalität und PiP-Fähigkeit. Die Displays verfügen zudem über einen Intel SDM-Steckplatz, der für Intelligenz und Interoperabilität sorgen soll. Dieser kann beispielsweise mit einem eingebauten PC für Digital Signage, mit einem 12G-SDI-Terminalboard für Broadcastanwendungen und Events oder mit einem Empfangsmodul für das neue Wireless Presentation System von Panasonic, genannt PressIT, zur kabellosen Präsentation genutzt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.