Neues Hybrid-Washlight bei Feiner erhältlich

Prolights Diamond37 mit Flüssigkühlung

Der deutsche Lichtvertrieb Feiner Lichttechnik stellt den neusten Zugang im Portfolio vor – den Diamonds37. Der Diamonds37 ist ein sogenanntes Hybrid-Washlight, er soll nicht nur klassische Beleuchtungsaufgaben übernehmen können, sondern als Matrix- und Mid-Air-Effekt auch als Gegenlichtscheinwerfer eingesetzt werden können.

 

Der neue Diamond37 ist ein vielseitiges Hybrid-Washlight und bietet drei Scheinwerferkonzepte in einem. Er kombiniert ein lichtstarkes Washlight mit weitem 1:11 Zoom, eine graphische Pixel-Matrix mit einzeln steuerbare LEDs und einen superhellen Mid-Air-Beam-Effekt mit 6° Abstrahlwinkel.Als Lichtquelle werden 37 Stück mit 1A Konstantstrom geregelte 15W Osram Ostar RGBW LEDs eingesetzt. Diese liefern in Kombination mit der fugenlosen Wabenstruktur-PC-Optik brillante Farben ebenso wie homogenes Weißlicht in hervorragender Qualität.

Der Diamond37 ist mit einem schnellen Zoom von 6-66° (Lichtstärke bei 3m: 30.440 Lux mit 6° und 5.200 Lux mit 66° Zoomwinkel) sowie einer variablen CTC-Anpassung und Farbtemperatur-Presets von 3.200K – 10.000K ausgestattet.Er verfügt über ein virtuelles Farbrad mit LEE- und Rainbow-Presets wie über unabhängige Shutter- und Fade-Effekte. Die Möglichkeit alle 37 Pixel einzeln anzusteuern erlaubt graphische Matrix-Effekte über mehrere Scheinwerfer hinweg. Besonders betont der Hersteller den extrem leisen Betrieb mit Hilfe einer innovativen Flüssigkeitskühlung. Dadurch soll der Diamond37 optimal für den Betrieb bei Industrie-Events, Theater und Fernsehen geeignet sein.

Die Ansteuerung kann über DMX, WDMX (optionaler Wireless Solution Empfänger) oder direkt über Netzwerk via Artnet erfolgen. Über RDM meldet der Scheinwerfer seinen Status zur Überwachung an die Lichtsteuerung zurück. Neben dem Diamond37 sind noch zwei kleinere Modelle dieser Serie erhältlich: Der Diamond19 sowie der kompakte und kostengünstige Diamond7.

Das könnte Sie auch interessieren: