Neues Firmware-Update

PTZOptics präsentiert MIDI-Steuerung für PTZ-Kameras

PTZ Optics und die MIDI Association haben eine konfigurierbare MIDI-Steuerung für die PTZ Optics-Robotikkameraserie vorgestellt.

TMA PTZ NDI(Bild: PTZ Optics)

Beginnend mit den PTZ Optics 12X-NDI- und SDI-Kameras werde PTZ Optics die direkte MIDI-Steuerung über ein kostenloses Firmware-Update auf die aktuelle Kameraserie ausweiten.

Anzeige

Die Benutzer sollen Kamerabefehle wie Voreinstellungen, Anrufe, Schwenken, Neigen, Vergrößern, Verkleinern, Beschleunigen und Verlangsamen den verfügbaren Tasten eines beliebigen MIDI-Geräts zuordnen können. Einmal konfiguriert, könne der MIDI-Controller die PTZ-Kamera über die Web-MIDI-API von jedem Ort aus steuern und kontrollieren.

„Live-Streaming ist für Musiker und Kreative, von Künstlern und Gottesdienstleitern bis hin zu Bloggern und DJs, extrem wichtig geworden“, sagt Geoff Robinson, Produktmanager bei PTZ Optics. „Mit dieser neuen Funktion können Benutzer eine Live-Videoproduktion ohne zusätzliche spezielle Hardware steuern — nur mit den Geräten oder sogar Instrumenten, die sie bereits besitzen […].“

Diese Release sei das Ergebnis einer Beziehung zwischen PTZ Optics und der MIDI Association. Athan Billias, Präsident der MIDI Association, habe sich an Robinson gewandt, um zu erfahren, ob der Kamerahersteller Pläne für eine Weiterentwicklung seiner bestehenden MIDI-Steuerungssoftware habe. Billias und Robinson hätten die Chance gesehen, eine flexible, open-source Kamerasteuerung in die Musikindustrie zu bringen. Weniger als zwei Monate später sei PTZ Optics ein neues Mitglied der MIDI Association gewesen.

„Die MIDI Association freut sich sehr über die Mitgliedschaft von PTZOptics, da wir bereits an der Remote-Collaboration über Web-MIDI für unsere Initiativen MIDI in der Musikerziehung und MIDI in der Musiktherapie gearbeitet haben“, sagt Billias. „Die Möglichkeit, PTZ-Kameras über Web-MIDI fernzusteuern, verkleinert die Welt auf eine sehr wichtige Weise.“

Besitzer von PTZ 12X-Kameras der aktuellen Generation könnten die MIDI-Steuerung sofort freischalten, indem sie Anfang Juni die neueste Kamera-Firmware von der PTZOptics-Website herunterladen und installieren. Die MIDI-Steuerung soll bis Ende 2022 für alle PTZ Optics PTZ-Kameras der aktuellen Generation verfügbar sein.

Die MIDI-Steuerungsfunktionen von PTZ Optics werden erstmals auf den Messen NAMM und InfoComm vorgestellt.

>> Weitere Informationen finden Sie unter PTZ Optics 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.