DigitalPakt Schule

Relution und Samsung liefern Komplettpaket für digitalen Unterricht

Relution und Samsung wollen ihre Kooperation weiter ausbauen und liefern ein vollständig integriertes Komplettpaket für den digitalen Unterricht. Kern des Pakets ist die Erweiterung der Mobile-Device-Management-Lösung (MDM) Relution, die Mobilgeräte von Samsung und deren Classroom-Management-App integriert.

Lehrerin mit Tablet in der Hand im Klassenraum(Bild: Samsung)

Schulträger, Schulen und Lehrkräfte tragen gemeinsam die Verantwortung dafür, dass der digitale Unterricht reibungslos funktioniert. Dazu gehören in erster Linie die Beschaffung, Einführung und das Management von Hardware für Lehrkräfte und Schüler:innen sowie deren datenschutzkonforme Nutzung. Das ist alles andere als trivial, denn die Geräte müssen konfiguriert, Klassensätze vorbereitet und schülereigene Geräte oder Ausleihgeräte an- und abgemeldet werden.

Anzeige

Die MDM-Lösung Relution bietet hierfür Funktionen, wie zum Beispiel die automatisierte Gerätekonfiguration, Inventarisierung oder einen digitalen Ausleihprozess. Über richtlinienbasierte Einstellungen der Geräte von Lehrkräften und Schüler:innen lassen sich die Tablets an verschiedene Klassen, Fächer und Schüler:innen anpassen. In Kombination mit den Samsung Knox Services soll Relution für ein schnelles und einfaches Gerätemanagement sorgen: Die Samsung-Tablets werden remote vorkonfiguriert, abgesichert und automatisiert in das MDM eingeschrieben.

Die automatische Verteilung von Apps auf den Geräten ist dank Relution ohne die Verwendung von persönlichen Cloud-IDs möglich. Relution stellt sicher, dass sich nur pädagogisch relevante Apps auf den Geräten nutzen lassen. Darüber hinaus verhindert Relution, dass unbefugte Apps Zugriff auf Daten der Schüler:innen erhalten – ein wichtiger Aspekt in Sachen Datenschutz.

Schaubild Relution System(Bild: Relution)

Rechtmäßig erstellte persönliche Daten werden auf lokalen Speichermedien oder zulässigen Schul-Serverlösungen abgelegt. Das vermeidet eine Speicherung in der Cloud. Weil die Geräte in der eigenen Infrastruktur oder einem kommunalen Rechenzentrum betrieben werden, lassen sich die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen einhalten.

Essenzieller Bestandteil der Kooperation ist die Integration der Samsung-Classroom-Management-App für Android. Mit dieser App können Lehrkräfte die Tablets der Klasse steuern und Inhalte direkt teilen – egal, ob die Schüler:innen als Gruppe im Klassenzimmer oder während des Homeschoolings in den eigenen vier Wänden sitzen. Aufwendige manuelle Konfigurationen im Unterricht sollen durch die automatische Konfiguration der Geräte und der Samsung-Classroom-Management-App entfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.