Neues Lasersystem

RTI Piko RGB 28 mit neuer RTI Semiconductor Laser Modulgeneration

Mit dem RTI Piko RGB 28 wurde jetzt das neue Aushängeschild des RTI Showlaser-Portfolios vorgestellt.

RTI Piko RGB 28
RTI Piko RGB 28 (Bild: Laserworld)

Das Lasersystem verfüge über die neueste Generation an RTI Lasermodulen: „Die neue Lasermodul-Technologie verändert die Art und Weise, wie professionelle Lasersysteme aufgebaut werden. Die kompakte Form und die gute Sichtbarkeit, in Verbindung mit der Qualität des Strahlprofils, heben diese Lasersysteme noch mehr aus der Masse heraus“, sagt Jordi Luque, Head of R&D bei Ray Technologies.

Anzeige

Vergleichbare Produkte von Wettbewerbern sollen den derzeit üblichen Modulaufbau verwenden, der zu rechteckigen oder ellipsenförmigen Strahlformen mit sich unterscheidenden Divergenzwerten für die x- und die y-Achse führe. Das wiederum habe zur Folge, dass bei größeren Projektionsdistanzen erhebliche Farbabweichungen entstünden, was sich negativ auf die Qualität der Projektion auswirke. Die neuen RTI Semiconductor Laser Module seien so konzipiert, dass sowohl die Strahlform als auch die Divergenz auf der x- und der y-Achse identisch sind. Dies sei gegenüber Lösungen von Wettbewerbern mit einer sehr geringen Divergenz auf einer Achse und einer sehr schlechten Divergenz auf der anderen Achse von großem Vorteil. Die Farbabweichung dieser Wettbewerbsprodukte werde umso schlechter je größer die Projektionsdistanz – ebenso verändere sich die wahrgenommene Weißbalance über die Entfernung.

Beam/Spot-Vergleich
Beam/Spot-Vergleich (Bild: Laserworld)

Laut Hersteller werden die Strahldaten des neuen RTI Piko RGB 28 mit nur 4 mm Strahldurchmesser und weniger als 0,9 mrad Divergenz spezifiziert – dies gelte für beide Achsen gleichermaßen. Es handele sich dabei um einen tatsächlichen Wert und nicht um einen mathematischen Durchschnittswert beider Achsen. Dadurch sollen qualitativ hochwertigere Ergebnisse erreicht werden, als bei Spezifikationen mit einer Mischberechnung. Der extrem geringe Strahldurchmesser ermögliche den Einsatz von sehr kleinen 4 mm Spiegeln, was zu einer reduzierten Masseträgheit führe und damit eine schnellere Scangeschwindigkeit ermögliche.
Die Leistung des Lasersystems sei genauso erstaunlich: 28,5 Watt garantierte Ausgangsleistung nach Optik, 8W Rot bei 637 nm, 9W Grün bei 525 nm und 15W Blau bei 455 nm sollen die Laserstrahlen dieses Gerätes extrem hell und kräftig machen. Durch die von anderen Diodensystemen abweichenden Wellenlängen erhöhe sich die Sichtbarkeit deutlich.

RTI Piko RGB 28
Anschlüsse des RTI Piko RGB 28 (Bild: Laserworld)

Die neue Generation von Lasermodulen bringe einen weiteren Vorteil für den RTI Piko RGB 28 mit sich: Die Module seien so aufgebaut, dass keine Neujustierung durch den Anwender mehr nötig ist. Jedes Modul sei gekapselt und verschlossen aufgebaut, so dass die Module völlig wartungsfrei sind. Der Formfaktor der neuen Module sei standardisiert und entspricht den bekannten Coherent OPSL-Modulen. Die Module sollen daher leicht kombiniert und in Gehäuse mit geeigneten Steckplätzen verbaut werden können. Die neue Generation von RTI Lasern erhalte durch die Verwendung der modernen Module wesentlich mehr Leistung bei gleichbleibenden Preisen.

Hier gibt es weitere Details zum RTI Piko RGB 28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.