Digitale Intercoms

RTS stellt Digital Beltpack für die Digital Partyline Intercom-Serie vor

RTS gibt die Einführung des DBP (Digital Beltpack) bekannt und möchte mit dem drahtgebundenen Beltpack die IP-Intercom-Lösungen der Marke ergänzen. Das DBP ist neben der kürzlich eingeführten OMS (Omneo Main Station) ein Mitglied einer großen neuen Produktfamilie: RTS Digital Partyline.

Digital Beltpack(Bild: RTS)

DBP ist ein drahtgebundenes Beltpack mit vier Kanälen und vier Tasten, das mit PoE+ (Power over Ethernet 802.3af und 802.3at) betrieben wird und über die Omneo IP-Technologie angeschlossen werden kann. Sein Hybrid-Design unterstützt sowohl den digitalen Partyline- als auch den Matrix-Tastenfeld-Modus: Für den Einsatz als digitales Partyline-Gerät wird DBP an ein OMS angeschlossen; für den Einsatz als tragbares Tastenfeld, einschließlich Funktionen wie Punkt-zu-Punkt-Kommunikation, kann DBP mit jedem digitalen/IP-Matrix-Produkt von RTS verbunden werden, das OMNEO nutzt – einschließlich OMI-Karten in ADAM/ADAM-M-Frames oder Omneo-Ports an ODIN-Frames. Das DBP soll automatisch die richtige Betriebsart (digitale Partyline/OMS oder Keypanel/Matrix) auswählen, wenn es angeschlossen und eingeschaltet wird.

Anzeige

Durch die PoE Architektur des DBP soll es an Skalierbarkeit gewinnen und einfach neue Benutzer hinzugefügt werden können. In und Out PoE Ports (zwei etherCON verriegelnde RJ45-Anschlüsse) erlauben es, bis zu sechs DBP-Geräte über denselben PoE-Switch-Port miteinander zu verketten, wenn sie im Partyline-Modus verwendet werden. Bis zu 40 DBPs können an ein OMS angeschlossen werden, was den Aufbau eines umfangreichen digitalen Partyline-Systems ermöglicht – zusätzlich zu den anderen drahtgebundenen und drahtlosen Geräten, die OMS unterstützt. Je nach Matrix-Modell/Konfiguration können bis zu 64 DBPs an eine OMI-Karte für ADAM-Matrizen angeschlossen werden, und bis zu 128 DBPs können an ein ODIN angeschlossen werden.

„DBP ist ein Gerät, das alles abdecken kann, egal ob die Anwendung einfach oder anspruchsvoll ist“, sagt Angelo Piga, Produktmanager bei RTS. „Es ist ideal für neue Anwender oder bestehende Partyline-Anwender, die von analogen Systemen in die überlegene Klangqualität und flexible Konnektivität der digitalenIP-Kommunikation einsteigen wollen, wie z. B. Theater, Gotteshäuser, Bildungseinrichtungen, mobile Anwendungen und AV-Vermietung. Da das DBP sowohl einen digitalen Partyline- als auch einen Matrix-Tastaturmodus bietet, bietet sie auch einen hervorragenden ROI für Kunden mit bereits vorhandener RTS-Matrix-Intercom-Ausrüstung. Zum Beispiel können Anwender wie Rundfunknetze und Industrieanlagen ihren Kommunikationsbestand kostengünstig mit digitaler Partyline erweitern – und gleichzeitig die Skalierbarkeit ihrer Matrix-Ausrüstung weiter nutzen.“

Durch die zum Patent angemeldete Design-Ästhetik soll das DBP komfortabel und einfach zu bedienen sein. Obwohl das Gerät leicht und kompakt sei, stelle seine robuste Konstruktion sicher, dass es auch für die ansüruchsvolle Arbeitsumgebungen geeignet ist. Die geschützten, ergonomischen Lautstärkeregler und die gummierten Gehäusedetails sorgen laut RTS für zusätzliche Griffigkeit und Fallfestigkeit. Das DBP ist nach IP53 gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Das auf Symbolen basierende Menü-Navigationssystem wird über ein vollfarbiges, sonnenlichttaugliches TFT-Display mit entspiegelter Linse dargestellt, wodurch die Konfiguration für Anwender unter allen Lichtverhältnissen schnell und präzise erfolgen soll. Die Talk- und Listen-Funktion für bis zu vier gleichzeitig aktive Partylines (d. h. Zugriff auf einen Pool von bis zu 16 Partylines) wird über vier große, hintergrundbeleuchtete Kanaltasten gesteuert, die auch für dedizierte Ressourcen wie z. B. die Relaissteuerung zugewiesen werden können.

Die digitale Audiotechnologie des DBP soll im vergleich zu analoger Technik eine höhere Wiedergabetreue und ein geringeres Grundrauschen bieten. Für den Anschluss von Headsets stehen sowohl 3,5-mm-Klinke (mehrpolig)- als auch XLR-Anschlüsse zur Verfügung, wobei drei verschiedene XLR-Optionen verfügbar sind: 4-polige Buchse, 4-poliger Stecker und 5-polige Buchse (unterstützt Stereo-Audio für unterschiedliche Einspeisungen am linken und rechten Kopfhörer). Eingehende Call-Benachrichtigungen erfolgen über akustische Alarme oder haptische Vibration.

DBP unterstützt auch die Bluetooth-Audioverbindung zu einem Headset, einem Mobiltelefon oder einem Streaming-Gerät (über die empfohlenen Dongles von Drittanbietern). Dadurch können andere Arten von Geräten in das System eingebunden werden. Zusätzlich soll das Beltpack als kompakte Basisstation dienen können, während sich der Benutzer frei am Arbeitsplatz bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.