Highend-Display-Lösung

Samsung bringt The Wall All-in-One auf den Markt

Samsung präsentiert The Wall All-in-One – eine Highend-Display-Lösung, welche drei Ausführungen mit sich bringt. Durch die Modulbauweise sei die MicroLED-Wand in wenigen Stunden montiert und einsatzbereit. Das Display wird als Komplettpaket geliefert.

Samsung The Wall All-in-One in Konferenzraum(Bild: Samsung)

Samsung bietet The Wall All-in-One in einer 146″-Variante mit jeweils 2K- oder 4K-Auflösung an. Zusätzlich gibt es eine 110″-Variante in einer 2K-Auflösung. Die Black Seal-Technologie sorge für intensive Schwarzwerte, da ein Überzug auf den Leuchtdioden Oberflächenreflexionen verringert. Darüber hinaus verfügt The Wall All-in-One über eine Ultra Chroma-Technologie.

Anzeige

Mit diesen Eigenschaften eigne The Wall All-in-One insbesondere für Meeting- und Konferenzräume. Außerdem bringt das Display Software-Lösungen für den hybriden Büroalltag mit: The Wall All-in-One ist mit LogiTech Cam-, Google Duo und Cisco Webex-Integrationen ausgestattet. Für virtuelle Meetings und Veranstaltungen können bis zu vier Geräte gleichzeitig angeschlossen und gespiegelt werden.

Samsung The Wall All-in-One in Hotel-Meetingraum(Bild: Samsung)

Nach Samsung sei die Inbetriebnahme von The Wall All-in-One mit der Schritt-für-Schritt Anleitung in zwei bis drei Stunden möglich. Zwei Personen genügen, um einen Board- oder Meetingraum mit der MicroLED-Wand auszustatten. Zuerst werden die Wandhalterungen sowie die entsprechenden Hintergrundplatten befestigt. Die einzeln zu montierenden und betriebsbereiten MicroLED-Module fügen sich durch magnetische Klickverschlüsse nahtlos aneinander. Die Kalibrierung erfolgt nach der Installation vollautomatisch.

Mit der mitgelieferten Fernbedienung und WLAN- sowie Bluetooth-Konnektivität könne das Meeting sofort starten. Die zur Steuerung von LED-Wänden notwendige S-Box verschwinde im Gehäuse von The Wall All-in-One. Lautsprecher sind bei allen drei verfügbaren Varianten mit an Bord. Das Gerät ist somit ohne weitere Peripheriegeräte sofort einsatzbereit.

Samsung The Wall All-in-One in Konferenzraum(Bild: Samsung)

„The Wall All-in-One als hochwertige Display-Lösung setzt Ideen groß in Szene. Neben unseren sehr individuell konfigurierbaren Varianten gibt es mit der All-in-One-Lösung jetzt eine Option in Standardgrößen, die schnell und unkompliziert installiert werden kann. Wir liefern ein Komplettpaket, welches ohne weitere Komponenten oder Peripheriegeräte auskommt. Das beschleunigt die Installation enorm und die vollautomatische Kalibrierung des Systems sorgt für einen schnellen Start ins nächste Meeting“, so Soung Hyun Oh, Product Manager CE Displays bei Samsung Electronics GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.